• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Gemeinde Edewecht sagt Danke

12.03.2019

Edewecht So richtig kann es Julian Bley selbst nach der Ehrung noch nicht fassen. Er ist einer von elf jungen Erwachsenen, die von der Gemeinde für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden. In der Aula des Gymnasiums Bad Zwischenahn/Edewecht am Göhlenweg veranstaltete die Gemeinde ein Ehrenamtskonzert mit der „Hannover-Show-Band“ und den Solisten Ivo Berkenbusch und Siggy Davis unter dem Titel „Welcome to Broadway – Best of Swing Classics“, in dessen Rahmen die Ehrungen stattfinden.

„Ich habe mich schon riesig gefreut und sehr geehrt gefühlt, als ich die Einladung erhalten habe“, erzählte der 27-Jährige. Seit zehn Jahren ist er zuständig für die Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Schützenverein Klein Scharrel. „Damals bin ich von Willi Reimann angesprochen worden, ob ich im Schützenverein mitmachen wolle. Ich habe mir das angeschaut und sofort festgestellt, dass es passt“, erinnert er sich.

Einladung per Post

„Rolf Kaiser fragte mich dann, ob ich die Kinder und Jugendlichen betreuen wolle, was ich dann tat. Ich denke, dass ich ein ganz gutes Händchen im Umgang mit dieser Altersgruppe habe.“ Ob dieses ehrenamtliche Engagement für seine Berufswahl mit verantwortlich war, will Julian Bley nicht ganz ausschließen. Zurzeit betreibt er an der Universität ein Lehramtsstudium. „Natürlich würde ich hier gern dabeibleiben, muss aber schauen, ob es dann auch beruflich vereinbar ist.“

Auch Lena Lühken erhielt per Post die Einladung zu dem Ehrenamtskonzert. Dass die 21-Jährige von ihren Mitstreitern bei der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) Edewecht als zu Ehrende vorgeschlagen wurde, erfuhr sie vorher nicht. „Keiner hat etwas gesagt, obwohl sie es wussten“, stellte sie fest. „Ich habe mich sehr darüber gefreut, sehe diese Auszeichnung aber auch als eine Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit der anderen bei der JUH an.“

Ratsbeschluss 2012

Seit fünf Jahren leitet sie mit anderen zusammen eine Jugendgruppe. Neben Freizeitaktivitäten steht die Erste Hilfe im Mittelpunkt, die gerade den jüngeren Gruppenmitgliedern spielerisch beigebracht wird. „Mir macht diese Arbeit einfach Spaß, ich gebe gern etwas weiter.“ So es zeitlich möglich und mit ihrer Ausbildung zur Medizin-Technischen Fachangestellten möglich ist, wird sie weiter in dieser Funktion tätig sein.

2012 hat der Rat der Gemeinde Edewecht beschlossen, eine Auszeichnung von ehrenamtlich Tätigen in der Kinder- und Jugendarbeit vorzunehmen. Die mehr als 150 Vereine, Organisationen, Gruppen und Initiativen wurden aufgefordert, Jugendliche oder junge Erwachsene für ihr Engagement zu benennen. Die erste Auszeichnung fand allerdings erst 2018 statt. „Vorher gab es keine Vorschläge“, merkt Bürgermeisterin Petra Lausch an.

45 Nennungen

Für 2019 kamen allerdings 45 Nennungen. Obwohl laut Ratsbeschluss jedes Jahr drei ehrenamtlich Tätige ausgezeichnet werden sollen, entschied sich eine Jury aus Ratsvertretern, den Preis an insgesamt elf jungen Frauen und Männern zu vergeben. „Ein Kriterium war, dass die vorgeschlagenen Personen mindestens vier Jahre in entsprechenden Funktionen ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind“, führt die Bürgermeisterin aus.

Neben Lena Lühken und Julian Bley durften sich an diesem Abend noch Jasmin Krüger, Kathrin Pülscher, Sherin Wittig, Marlena Meenken, Ina Oltmer, Lars Meißner und Wiebke Lüttmann über die besondere Auszeichnung freuen. Einen Sonderpreis erhielten Imke Winkelmann und die Vorsitzende des Jugendgemeinderates, Tessa Hoffmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.