• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Neugestaltung: Eltern über Planungen entsetzt

23.11.2016

Rastede Im Zuge der Erweiterung der Grundschule Kleibrok (NWZ  berichtete) soll auch das Außengelände komplett neu gestaltet werden. Wie berichtet, sollen die Pläne am kommenden Montag, 28. November, in einer öffentlichen Sitzung des Schulausschusses von der Verwaltung vorgestellt werden. Schon im Vorfeld äußern Eltern und Schule aber reichlich Kritik an den Ideen, die der Öffentlichkeit und der Presse bislang von der Gemeindeverwaltung aber noch gar nicht zugänglich gemacht wurden. Nur die Politik hat bereits seit Freitag Zugriff auf die Unterlagen.

Nach NWZ -Informationen soll der Sportplatz neben der Grundschule erheblich verkleinert werden. Übrig bleiben soll lediglich ein etwa 25 Meter breiter Streifen unmittelbar am Schulgelände. Geplant sind dort zwei Bolzflächen (32 mal 18 Meter und 25 mal 20 Meter), eine Kurzstreckenlaufbahn mit Weitsprungareal sowie eine Sandfläche mit Spielgeräten. Wofür der verbleibende Sportplatz genutzt werden soll, auf dem derzeit noch Container für die Unterbringung von Flüchtlingen stehen, ist nicht bekannt.

Aus Asphalt wird Sand

Neu gestaltet werden soll auch der zurzeit asphaltierte Bereich des Schulhofs im rückwärtigen Bereich, der über Beethoven- und Schumannstraße zu erreichen ist. Dort soll eine Sandfläche mit Spielgeräten entstehen. Ein kleinerer Spielbereich ist zudem hinter der Sporthalle geplant. Viel Platz bleibt aber nicht, weil dort auch das neue Schul- und Mensagebäude gebaut wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie berichtet, wird die Schule erweitert, um künftig pro Jahrgang drei Klassen unterbringen zu können. Drei Millionen Euro investiert die Gemeinde in den Neubau, der im Herbst 2017 fertiggestellt sein soll.

Komplett umgestaltet wird ferner der Bereich der Parkplätze und der Bushaltestelle an der Zur-Windmühlen-Straße. Ganz im Norden, etwa dort, wo zuletzt die Containerklassen standen, sollen die Lehrerparkplätze angesiedelt werden. Südlich davon sind weitere 25 Stellplätze geplant, die über ein Einbahnstraßensystem erschlossen werden. In einer separaten Fahrspur soll dort auch eine neue Bushaltestelle gebaut werden.

Bei den Eltern stoßen die Pläne auf heftige Kritik, eine Mutter schrieb der NWZ: „Wir sind entsetzt.“ Auf die geplante, drastische Verkleinerung des Sportplatzes reagierte die Interessengemeinschaft für den Erhalt des Sportplatzes Kleibrok so: „Eine Katastrophe, die auch von uns so nicht zu erkennen war.“ Die Eltern fragen: „Wie viel Platz soll den bald 360 Schülern, die bis zu 34 Wochenstunden in der Schule sein können, noch bleiben?“

Brief an Bürgermeister

Die Schulleitung begrüßt zwar die grundsätzlichen Planungen, insbesondere die Gestaltung der Bus- und Parkplatzsituation und auch die Anlage der Bolzplätze, Laufbahn und des Spielbereichs. Problematisch werde aber die Verkleinerung des Sportplatzes um mehr als die Hälfte der Fläche gesehen, sagte Schulleiterin Michaela Grundmann der NWZ . Darauf habe sie auch in einer Stellungnahme Bürgermeister Dieter von Essen, die Mitglieder des Schulausschusses sowie die Vorsitzenden der im Rat vertretenen Fraktionen hingewiesen.

„Wir wünschen uns den Erhalt dieser weiteren Grünfläche aus pädagogischen Gründen“, sagte die Schulleiterin. Dabei gehe es darum, dem Bewegungsdrang der Schüler zu entsprechen, aber auch um Konzepte im Zusammenhang mit der Ganztagsbetreuung und der Inklusion.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.