• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Entdecker unterwegs

25.03.2017

Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten – und also wurden aus Mitteln des Fördervereins fünf Blumentafeln für die DRK-Kindertagesstätte Fröbelstraße angeschafft. Übergeben wurden sie von Jared Becker, dem Ersten Vorsitzenden des Fördervereins, an Kita-Leiterin Sabine Prinz. Gemeinsam mit einigen Kindern der Spatzengruppe wurden die Blumentafeln an einem Zaun befestigt und sofort ausprobiert.

Sabine Prinz bedankte sich im Namen aller Kinder und Mitarbeiter: „Wir freuen uns sehr, dass wir einen so aktiven Förderverein haben, der über seine Aktivitäten auch neue Mitglieder findet. So können wir immer wieder mal einen Wunsch außer der Reihe erfüllt bekommen.“ Zu Weihnachten beispielsweise konnte jede Gruppe Wünsche äußern, die vom Förderverein erfüllt wurden. Im Flur der Einrichtung stehen nun ein Auto und ein Schiff zum Spielen.

Eine Senioren-Gruppe aus Petersfeld-Linswege unter Leitung von Helmut Oeltjendiers hatte sich kürzlich auf den Weg gemacht, um die Hauptstadt Berlin und das politische Leben dort für drei Tage hautnah zu erleben. Und so begrüßte die CDU-Abgeordnete Barbara Woltmann die Gäste auch im Deutschen Bundestag. Nach der Besichtigung des Plenarsaals und einem Vortrag über Aufgaben und Arbeit des Parlaments stellte Woltmann ihre Tätigkeit im Innen- und im Umweltausschuss vor. Sie beantwortete Fragen u.a. zu den Themen Waffen- und Jagdrecht, Rente, A 20, Wölfe und zum Missbrauch von Sozialleistungen. Die Politikerin nahm auch Anregungen der Gäste entgegen.

Ein Besuch im Stasimuseum Hohenschönhausen stand darüber hinaus ebenso auf dem Programm wie eine ausführliche Berlin-Rundfahrt. „Das war super, wir sind begeistert“, resümierte Oeltjendiers.

Vier Schüler aus dem neunten Jahrgang des Gymnasiums Westerstede – Andra Martens, Frederike de Wall, Aaron Dulle und Marvin Eiling – durften im Zuge des internationalen Erasmus-Projekts zusammen mit ihren Lehrerinnen Babette Cabrera-Krügel und Annette Bosselmann ins italienische Neapel reisen. Sie besuchten dort ihre Partnerschule und trafen sich mit weiteren Abordnungen aus Spanien, Finnland und Griechenland. Auf dem Programm standen nicht nur informative Ausflüge und Besichtigungen, sondern auch Projektarbeiten. Außerdem sahen die Jugendlichen eine Aufführung im riesigen Opernhaus von Neapel und wurden im Rathaus vom Bürgermeister empfangen.

Weitere Nachrichten:

DRK | Kindertagesstätte | CDU | Bundestag | Partnerschule | Weihnachten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.