• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Flüchtlinge in Klinik untersucht

28.11.2015

Westerstede Erneut sind am Freitag vor dem Kreishaus in Westerstede zwei Busse mit insgesamt 100 Flüchtlingen eingetroffen. 48 der Zuwanderer, darunter 14 Kinder, haben sich nach Angaben von Landkreis-Sozialdezernent Ingo Rabe registrieren lassen, 52 reisten nach der Einnahme eines warmen Mittagessens weiter.

Während die Helfer 41 Schutzsuchende in der Notunterkunft in Rostrup unterbrachten, quartierten sie sieben weitere in der Jugendherberge Bad Zwischenahn ein. Unter ihnen sind eine hochschwangere Frau und zwei allein reisende Frauen mit kleinen Kindern.

Eine Flüchtlingsfamilie wurde vom Kreishaus direkt in die Ammerland-Klinik zu einer vorsorglichen Lungenuntersuchung gebracht.

Ob in der kommenden Woche weitere Flüchtlinge kommen, ist unklar. Wie berichtet, muss der Landkreis Ammerland über die zuvor vereinbarten Kontingente 500 weitere Schutzsuchende aufnehmen. Die Zahlen der untergebrachten Menschen schwanken jedoch stets, weil einige Flüchtlinge auch nach ihrer Registrierung die ihnen zugewiesenen Unterkünfte mit meist unbekanntem Ziel verlassen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.