• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Für den Katastrophenfall gerüstet

20.05.2016

Elmendorf Schon die Gästeliste verriet, dass Donnerstagnachmittag ein besonderer Termin in der Technischen Zentrale (TZ) des Landkreises anstand: Nicht nur die Führung der Ammerländer Feuerwehren war nach Elmendorf gekommen, auch die beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Barbara Woltmann und Stephan Albani, Polizeipräsident Johann Kühme sowie Christian Finke (Öffentliche Versicherung) konnte Landrat Jörg Bensberg begrüßen. Anlass war die Übergabe von gleich zwei neuen Fahrzeugen an die TZ.

Vom Bund aus Mitteln des Katastrophenschutzes finanziert wurde der neue Schlauchwagen für den Katastrophenschutz, kurz SW-KatS genannt. 172 000 Euro hat das Fahrzeug gekostet, das mit 2000 Meter Schlauch ausgerüstet ist und somit besonders für den Einsatz weit entfernt von Wasserentnahmestellen geeignet ist. Neben dem Einsatz im Katastrophenfall – der, so Woltmann, hoffentlich nie eintritt – sei es aber auch in die normale Bereitschaft eingebunden, betonte Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr. Denn, so erläuterte Kühme – als Polizeipräsident für den Katastrophenschutz verantwortlich – die Arbeitsteilung: „Der Bund finanziert, vor Ort wird das Personal gestellt.“ Den Feuerwehrleuten dankte er bei dieser Gelegenheit für deren „aufopferungsvollen Dienst rund um die Uhr“.

Das Ammerland hatte eines von drei Fahrzeugen in Niedersachsen erhalten. Das letzte Bundesfahrzeug war laut Bensberg 1989 in den Landkreis gekommen.

Offiziell übergeben wurde vom Landrat neben einer Wärmebildkamera im Wert von 8000 Euro auch der Schlüssel für ein Logistikfahrzeug. Unterstützt wird die 80 000-Euro-Investition von der „Öffentlichen“ mit 5500 Euro. Das alte Fahrzeug wurde umgebaut und ersetzt das Küchenfahrzeug des Verpflegungszugs Apen.

Markus Minten
Redaktionsleitung Brake
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2301

Weitere Nachrichten:

Bund | CDU | Öffentliche Versicherung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.