• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Mit Hindernissen zur Kanzlerin

16.02.2019

Hüllstede Aufregende Tage liegen hinter Lea Ehlers. Die 21-jährige Hüllstederin war in ihrer Funktion als Deutsche Blumenfee 2018/19 für die Gartenbau-Branche Anfang der Woche bei Bundeskanzlerin Angla Merkel eingeladen. Diesen wichtigen Termin hätte sie beinahe verpasst. „Nach einem Unfall auf der Autobahn standen wir im Stau, und ich wusste, es wird knapp“, erinnert sie sich an diese schweißtreibenden Momente. So habe sie verschiedene Taxiunternehmen angerufen, bis sich ein Fahrer schließlich auf einen Treffpunkt nahe der Autobahn eingelassen habe.

Styling im wartenden Auto

So machte sie sich noch im Auto zurecht. Als Kleid, Frisur und Blumenschmuck saßen, griff die Floristin den selbst gebundenen Blumenstrauß für die Kanzlerin und stürmte los durch Graben und Gebüsch bis zum Treffpunkt. Ganz knapp, aber gerade noch rechtzeitig erreichte sie ihr Ziel. „Es war drei Minuten vor dem Termin“, erinnert sie sich lachend.

Hier erntete sie ein Lob von der Bundeskanzlerin für ihr Kleid und die Farbzusammenstellung des Straußes. „Sie hat sich wirklich über die Blumen gefreut“, beschreibt sie ihren Eindruck.

Tags darauf traf sie Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Diesmal hatte sie sich für eine blaue Variante entschieden. „Ich habe fünf Kleider, und überlege mir immer, welche Frisur und welche Blumen dazu passen“, erzählt die Hüllstederin.

Hier ein Video vom Besuch bei Ministerin Klöckner mit dem ZVG-Präsidenten Jürgen Mertz:

Hübsches Outfit und kluge Worte

Doch nicht nur ein hübsches Outfit muss sich die 21-Jährige überlegen, sondern auch einige kluge Worte. Denn in ihrer Funktion als Deutsche Blumenfee vertritt sie seit vorigem Herbst den Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) und repräsentiert damit die grüne Branche. Bei der Grünen Woche in Berlin beispielsweise sprach sie zur Eröffnung beim traditionellen Blumenhallenempfang des ZVG und stand auch bei der Internationalen Pflanzenmesse in Essen im Rampenlicht. „Ich hatte schon ganz viele Auftritte, aber vor vielen Menschen zu sprechen, ist immer sehr aufregend“, erzählt sie von ihren Gefühlen.

Doch mit den Aufgaben wächst auch ihr Selbstbewusstsein. Und so freut sie sich nun auf viele weitere Termine, wie beispielsweise die Eröffnungsfeier der Bundesgartenschau in Heilbronn im April. Insgesamt ein Jahr lang bleibt die Hüllstederin im Amt, bis eine weitere junge Frau die Schärpe der Deutschen Blumenfee übernimmt.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.