• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Ortsverein hat eine Zukunft

19.02.2018

Husbäke Der Ortsverein (OV) Husbäke wird sich auch weiterhin auf vielfältige Weise für das Dorf engagieren können: Das war für die Zukunft fraglich, denn dem Ortsverein fehlten – so befürchteten Vorsitzender Jürgen Kuhlmann und sein Team - Interessenten für die Vorstandsarbeit.

Glücklicherweise fanden sich jedoch Menschen, die im Vorstand mitarbeiten wollen und vakante Positionen besetzen. Bei der Jahreshauptversammlung in der Dorfgemeinschaftsanlage wurde Kerstin Stamer zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. sie trat die Nachfolge von Gerd Hülsmann an. Josefine Hinrichs übernahm von dem zurückgetretenen Frank Schmirgalski das Amt als Kassenwartin.

Durch die Neubesetzung der beiden Positionen konnte zwar die Handlungsfähigkeit des Ortsvereins gewahrt bleiben. Doch der Wunsch des Vorsitzenden Jürgen Kuhlmann, den Vorstand zu verjüngen, ging nicht in Erfüllung.

Um diesem Ziel näher zu kommen, stimmten die Mitglieder dem Vorschlag zu, Vorstandsbeisitzer auf Probe zu bestimmen. So werden der 24-jährige John Hülsmann und die 31-jährige Ines Martin für zunächst ein Jahr den Vorstand als Beisitzer erweitern. Sollte sich dieses Experiment als sinnvoll für die Arbeit des Ortsvereins erweisen, soll das Ganze künftig zum festen Bestandteil der Ortsvereinsarbeit werden. Darüber soll die Hauptversammlung 2019 entscheiden.

Ebenfalls 2019 soll darüber entschieden werden, ob die Satzung des Vereins um den Passus ergänzt werden soll, das Vereinsvermögen bei einer Auflösung des Ortsvereins der Turn- und Sportgemeinschaft Husbäke unter bestimmten Bedingungen zu überlassen. Dieser Punkt war bereits jetzt auf die Tagesordnung genommen worden, um bei einer möglichen Vereinsauflösung den Nachlass zu regeln. Da nun aber der Vorstand wieder komplett ist, wurde es nicht als notwendig angesehen, die Entscheidung schon zu treffen.

Zudem wurde angeregt zu überlegen, inwieweit das Vermögen des Vereins, das zurzeit bei rund 14 000 Euro liegt, bei einer Auflösung zu „parken“, damit es es bei einer eventuellen Neugründung zur Verfügung stünde. Vorsitzender Kuhlmann versprach, sich darüber zu informieren.

Weil der Vorstand wieder komplett ist, können nun verschiedene Veranstaltungen geplant werden, die der Ortsverein bislang anbot. Dazu gehören die Dorfreinigungsaktion, das Maibaumsetzen, das Oktoberfest und die Feierstunde zum Volkstrauertag. Das Osterfeuer, bisher vom Ortsverein organisiert, wird in diesem Jahr von der Freiwilligen Feuerwehr Husbäke angeboten.

Mit der Entwicklung im Vorstand des Ortsvereins zeigte sich Jürgen Kuhlmann insgesamt zufrieden. „Es ist gut, dass sich neue Personen gefunden haben, die Arbeit weiter fortzusetzen. Und mit den Beisitzern haben wir die Möglichkeit geschaffen, junge Menschen an diese Arbeit heranzuführen.“

Nächstes Jahr benötigt der Ortsverein erneut neue Vorstandsmitglieder. Vorsitzender Jürgen Kuhlmann und Schriftführer Jürgen Kruse haben erklärt, dann nicht wieder kandidieren zu wollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.