• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Jetzt werden Taten vom Umweltminister erwartet

13.10.2020
Betrifft: Bericht zur Fahrraddemo gegen die A 20 und die Debatte um die Endlagersuche für das Atommülllager.

Mit Verwunderung habe ich die Aussagen von Herrn Lies zur Standortsuche zum Atommüll-Endlager gelesen. (Insbesondere der jungen Generation müssen wir zuhören, Beteiligung der Bürger ist unverzichtbar und die Bürgerproteste haben eine politische Entscheidung korrigiert.)

In der Vergangenheit wurden gerade von Politikern wie Herrn Lies viele fundierte wissenschaftliche Argumente für mehr Natur und Artenschutz ignoriert. So ist Herr Lies nach wie vor ein Befürworter der A 20, die mehr als 2000 Hektar Land versiegelt und vor allem im Ammerland einen für nachfolgende Generationen erheblichen Schaden hinterlässt. Entgegen aller Proteste besorgter Bürger wurde in Friedrichsfeld ein intakter Wald gerodet und sollen weitere Wälder im Ammerland der Kettensäge zum Opfer fallen. Zudem hat es die Landesregierung bis heute versäumt, das Hankhauser Moor unter Naturschutz zu stellen, obwohl es ein wichtiger CO2-Speicher ist.

Wie friedlicher, wissenschaftlich aufklärender Protest trotz Corona aussehen kann, wurde eindrucksvoll am letzten Wochenende bei der Demo gegen die A 20 bewiesen, welche unter anderem von Fridays for Future, dem Nabu und BUND Ammerland perfekt organisiert wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herr Lies, nicht nur zuhören ist gefragt. Von Ihnen als niedersächsischer Umweltminister erwarte ich, dass Sie nach Ihren Worten nun Taten folgen lassen – und zwar bevor durch weitere Bürgerproteste wieder politische Entscheidungen korrigiert werden müssen.

Klaus Wachtendorf Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.