• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Fußball: Kreisvorstand erhält die Zustimmung

18.07.2015

Ohrwege Die Gespräche über eine mögliche Fusion zu einem Großkreis können nach dem Willen der Ammerländer Fußballvereine weitergehen. Der Vorstand erhielt dazu auf dem Kreistag im Ohrweger Krug mit großer Mehrheit das Votum. Die Abstimmung ergab 207 Ja- gegen 132 Nein-Stimmen bei 14 Enthaltungen. Delegierte von 32 der 36 Ammerländer Vereine waren bei der Tagung mit dabei.

Klare Entscheidung

Hinterher äußerte sich der neu gewählte Kreisvorsitzende Dieter Tempel erleichtert über diese klare Willensbekundung. Das bedeute neue Motivation, erklärte er.

Die Sitzung im Ohrweger Krug begann zwar mit leichter Verspätung, verlief dann aber sehr zügig und konzentriert. In Sachen Großkreis hatte es in den Wochen und Monaten vorher bereits zahlreiche Sitzungen mit den Vereinen gegeben. Die Argumente Pro und Kontra waren ausgetauscht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karl Rothmund, der Präsident des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV), der zu dieser Sitzung aus Hannover angereist war, stellte noch einmal mit Nachdruck fest, dass es ausschließlich Sache der Kreise sei, sich freiwillig zusammenzuschließen und von Seiten des NFV kein Einfluss genommen würde. Bis 2017 hätten die Kreise freie Hand. Er befürworte allerdings die hier angestrebte Fusion, vor allem auch, weil mit der Geschäftsstelle in Westerstede bereits sehr gute organisatorische Strukturen bestünden. Auch Dieter Tempel appellierte noch einmal in einer sehr emotionalen Rede, sich den notwendigen Neuerungen nicht zu verschließen. Bei rückläufigen Mannschaftsmeldungen und dem demografischen Wandel sei eine solche Entwicklung nur vernünftig. „Wir müssen jetzt die Weichen für die Zukunft stellen.“ Bereits 1987 habe man mit der Einrichtung des Sportbüros in Westerstede und einem hauptamtlich tätigen Geschäftsführer wegweisende Entscheidungen getroffen.

Ehrenvorsitzende

Auch der im Zuge der Diskussion um einen Großkreis zurückgetretene ehemalige Kreisvorsitzende Wolfgang Mickelat war auf der Sitzung mit dabei. Die Versammlung ernannte ihn einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.

Danach nahm er Platz direkt neben seinem Vorgänger Klaus Duddeck, aauch Ehrenvorsitzender, der ebenfalls bei der Sitzung in Ohrwege zugegen war. Karl Rothmund zeichnete Mickelat ebenfalls aus und betonte die sehr gute, langjährige Zusammenarbeit zwischen dem NFV und dem Kreis Ammerland.

Geehrt wurden auf der Sitzung neben den Meistern und Pokalsiegern auch Einzelpersonen, und zwar Bianca Brinkmann vom FSV Westerstede für ihr Engagement im Frauenfußball und Özkan Kukus für seine Tätigkeit beim FC Querenstede sowie Frauenwartin Edda Hemken.

Als Gäste mit dabei waren neben Karl Rothmund Erich Meenken (Vorsitzender Oldenburg-Land), Enno Cording (Vorsitzender Oldenburg-Stadt), Heinz Lange (Vorsitzender Friesland), Uwe Reese (Vorsitzender Wilhelmshaven), Dieter Ohls (Vizepräsident des NFV und Bezirksvorsitzender). Ohls betonte in seinem Grußwort die enge Verzahnung von Vereinen an der Basis und den Nationalteams. Deshalb bleibe der Fußball in den kleinen Vereinen für die Jugendlichen vor Ort unverzichtbar.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.