• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Livebilder aus dem Meisennest

09.05.2007

JEDDELOH Die Kamera sitzt in einem Spezialdach. Insbesondere Kindern wird die Möglichkeit geboten, Vögel bei der Aufzucht ihrer Jungen zu beobachten.

Von Inka Fürup JEDDELOH - Einem Küken beim Schlüpfen zuzusehen, das ist in der Natur keine einfache Sache, befinden sich die Eier doch meist in Nestern weit über dem Boden, nicht einsehbar für interessierte Zuschauer. Wie es trotzdem möglich ist, Zeuge dieses Vorgangs zu werden, zeigt Enno Jeddeloh mit seinem besonderen Nistkasten.

Inspiriert durch die Umweltstiftung Hannover kaufte er sich eine spezielle Infrarotkamera, die er in einem Vogelhaus im heimischen Garten in Jeddeloh I einbaute. Die Infrarotkamera sitzt im Dach des Vogelhauses und liefert über eine Verbindung zum Videorecorder Livebilder und Originaltöne an den Fernseher im Haus. „Kompliziert ist die Konstruktion eigentlich nicht“, sagt der Vogelbeobachter, „schwierig ist nur die Justierung der Kamera.“ Es sei wichtig, den richtigen Winkel einzustellen. Eine zu hohe oder zu tiefe Einstellung würde nur Bilder der Umgebung und nicht das Nest selber zeigen, und letzteres sei doch wichtig. Allerdings könne man ein bisschen „tricksen“, gibt Jeddeloh zu. „Die Kamera sitzt zwar fest im Dach, aber bei Problemen kann man ja das Dach auswechseln und die Kamera neu einstellen.“ Dieser Kniff funktioniere übrigens auch, wenn die Vögel einfach nicht in das präparierte Haus „einziehen“ wollen. Dann werde das Spezialdach auf ein bewohntes Häuschen gesetzt.

Aktuell sei die Kamera aber im Einsatz, berichtet Jeddeloh. Glücklicherweise niste ein Blaumeisenpaar unter „Beobachtung“ und man erwarte jederzeit das Schlüpfen der Küken. Das Infrarotlicht störe die Vögel dabei übrigens nicht, erklärt er, die stärkste Lichtquelle im Vogelhaus sei das Tageslicht. Die geringe Strahlung der Kamera falle da nicht auf.

Das „spezielle Vogelhaus“ ist eine Dauereinrichtung im Garten von Familie Jeddeloh. Weitere Vogelhäuser für verschiedene Vogelarten sind in Planung. Interessierte Kindergruppen aus dem Ammerland sind eingeladen, sich während der Brutzeit – die von Mitte Februar bis Mitte Juli geht – die Bilder im Haus von Enno Jeddeloh anzusehen. Fragen und Anmeldungen werden unter 04405/ 5530 entgegen genommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.