• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Nach erfolgreicher Wahl hat’s „Plumps“ gemacht

06.03.2015

Neuenkruge Der Ortsbürgerverein Neuenkruge und Umgebung hat’s hingekriegt: Er geht mit einem fast komplett neuen Vorstand ins neue Jahr. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung am Mittwochabend in Bremers Bauerndiele wurde mit Silvia Schmidt nicht nur eine Nachfolgerin für die ausscheidende Vorsitzende Traute Stamer gefunden; der Verein kann nun auch wieder auf eine Stellvertreterin bauen – ein Posten, der im vergangenen Jahr selbst in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung nicht wieder besetzt werden konnte und den nun Juliane Thiel ausfüllen will. Mit Ute Stalling hat der Verein zudem eine neue Kassenführerin. Sie folgt Stephan Grüner nach. Als Schriftführerin wurde Sonja von Seggern im Amt bestätigt.

Aufgaben breiter streuen

„Jetzt macht es ,Plumps‘“, meinte Traute Stamer nach der Wahl: Ihr fiel ein Stein vom Herzen. Schließlich war bis zur Versammlung völlig unklar gewesen, ob sich überhaupt ein Nachfolger für sie finden würde – von einem Stellvertreter ganz zu schweigen. Sie hatte im Vorfeld deutlich gemacht, dass sie das Amt nach 16 Jahren abgeben und auf keinen Fall wieder kandidieren wollte (die NWZ  berichtete). Deutlich wurde in der Versammlung, dass der Vorstand bei seiner Arbeit künftig mehr noch als bisher auf die Hilfe der Mitglieder bauen und Aufgaben breiter streuen will. Auch Traute Stamer und ihr Vorgänger Dieter Cordemann sicherten dem neuen Vorstand ihre Unterstützung nicht nur bei bei der Einarbeitung ins neue Amt zu.

Dank gesagt

Nach der erfolgreichen Vorstandswahl standen Danksagungen an. Diesen Part übernahm für die Mitglieder Annegret Heineke, die zunächst Stephan Grüner für seine Tätigkeit als Kassenführer dankte. Weiter ausholen musste sie dann bei Traute Stamer, die 2001 zur Nachfolgerin von Dieter Cordemann gewählt worden war, als sie krank im Bett lag. Traute Stamer habe als Vorsitzende viele neue Akzente gesetzt und ein außerordentliches Organisationstalent bewiesen. Sie habe es zudem stets verstanden, den Kontakt zu den anderen Vereinen auch im Ort zu pflegen und gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. „Mit Dir haben wir das ,Rundum-sorglos-Paket‘ gehabt“, resümierte Annegret Heineke und sprach dabei von der „Frontfrau“ des Vereins, „die nun aufhört, wenn es am schönsten ist.“

Osterfeuer am 4. April

In Absprache mit der neuen Vorsitzenden führte Traute Stamer weiter durch die Versammlung – schon deshalb, weil es wegen der vielen anwesenden Mitglieder für einen Platzwechsel viel zu eng war. Stamer verwies auf die jährliche Müllsammelaktion, die am 21. März stattfinden soll. Treffen für alle Helfer ist um 14 Uhr beim Buswendeplatz. Das Osterfeuer findet am 4. April wieder an der Buschstraße statt. Es soll dort um 19 Uhr entzündet werden, damit es für die Kinder nicht zu spät wird.

In diesem Jahr sammelt der Ortsbürgerverein auch wieder für die Rumänienhilfe Oldenburg-Rastede Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, Handtücher, Schultaschen, Spielzeug und auch Kleinmöbel. Sie können vom 9. bis 11. April in der Zeit jeweils von 9 bis 17 Uhr bei Dieter Cordemann, Lüschens Kamp 4, in Neuenkruge abgegeben werden, hieß es abschließend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.