• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Nun doch kein Ehepaar im Rat Wahlnachlese Das letzte Wahllokal sorgt noch für gravierende Verschiebungen

12.09.2006

BAD ZWISCHENAHN Bis 22.12 Uhr waren die Eheleute Sindermann beide gewählt. Dann kam das Ergebnis des letzten Stimmbezirks...

von Otto Renken BAD ZWISCHENAHN - Es war am Wahlabend kurz vor 22.15 Uhr. Der Kuppelsaal im Haus Brandstätter, wo den ganzen Abend über vor Dutzenden von interessierten Bürgern die neusten Ergebnisse aus den Wahllokalen an die Leinwand projiziert worden waren, hatte sich geleert. Alle Würfel – über die Zusammensetzung des Gemeinderates – schienen gefallen...

Es fehlte nur noch das Ergebnis eines einzigen Wahllokals – in Petersfehn. Und das sollte für kaum noch erwartete Veränderungen sorgen.

Bis 22.12 Uhr hatten die Freien Wähler zwei Mandate sicher, Andrea und Wolfgang Sindermann wären als erstes Ehepaar in den Gemeinderat eingezogen. Doch dann wurde das Petersfehner Ergebnis gemeldet – und statt Andrea Sindermann zog nun Fokko Meyer für die SPD (dank der großen Stimmenzahl von Arno Schilling in Petersfehn) über die Liste in den Rat. Und auch bei der CDU gab es eine durch Petersfehn verursachte Veränderung: Christian Schlieker verdrängte aufgrund seines guten Ergebnisses in seinem Wohnort den Dänikhorster Evert-Geert Wassink. Die Gemeindeverwaltung, die die Bürger mustergültig im Haus Brandstätter und „online“ über den neuesten Stand der Dinge informierte, ist mit dem Verlauf des Wahlabends vollauf zufrieden. Dass die ersten zehn Wähler in einem Petersfehner Wahllokal die falschen Stimmzettel bekamen, trübt die Zufriedenheit nicht: Der Fehler wurde schnell bemerkt, alle, die schon gewählt hatten, wurden angerufen und durften beim zweiten Mal ihre Kreuze auf dem richtigen

Bogen machen.

Alle gewählten auf einen Blick

Der Gemeinderat in Bad Zwischenahn hat sich verändert. Bekannte „Gesichter“ tauchen nicht mehr auf. Dafür werden in fast allen Fraktionen neue Frauen und Männer die Geschicke der einwohnerreichsten Gemeinde bestimmen.

Folgende Mitglieder gehören dem am vergangenen Sonntag neu gewählten Zwischenahner Rat an:

CDU-Fraktion: Heinrich Behrens, Maria Bruns, Florian Falk, Gerhard Langner, Hermann Peters, Stefan Pfeiffer, Klaus Wolf, Barbara Woltmann, Jochen Finke, Dieter Helms, Rainer Isemann, Almut Neumann, Hauke Rosenbusch, Christian Schlieker, Klaus Warnken.

SPD-Fraktion: Annegret Bohlen, Horst Bühring, Detlef Dierks, Karl-Heinz Hinrichs, Dietmar Meyer, Jens Bolting, Dr. Arno Schilling, Sabine Eilers, Manuela Imkeit, Werner Kruse, Fokko Meyer, Wolfgang Mickelat, Helmut Ohlert.

FDP-Fraktion: Jana Wiegand, Dr. Georg Kolbow, Bernd Janßen

UWG: Egon Oetjen, Jürgen Köster

Grüne: Petra Müller, Georg Köster

Freie Wähler Bad Zwischenahn: Wolfgang Sindermann

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.