• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Ortsbrandmeister tritt nun doch in dritte Amtszeit ein

12.02.2015

Spohle Eigentlich hatte er im November vergangenen Jahres verkündet: „Ich höre auf.“ Nun macht Spohles Ortsbrandmeister Harald Müller doch noch weiter: Er trat bei der Wahl anlässlich der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend noch einmal an und wurde einstimmig wiedergewählt – für weitere sechs Jahre. Es ist die dritte Amtszeit Müllers.

In Gesprächen mit dem Ortskommando sei im Vorfeld keine Lösung gefunden worden, sagte Müller im „Spohler Krug“: Niemand habe das Amt in den kommenden zwei Jahren machen wollen. Er habe sich dann letztlich doch entschieden, weiterzumachen – „mit Sicherheit aber keine sechs Jahre“, betonte Müller am Dienstagabend.

Weitere Ergebnisse der Wahlen: Schriftführer und Kassenwart bleibt Gerold Büntemeyer. 1. Gruppenführer: Horst Osterloh, Stellvertreter: Timo Vogt; Gruppenführer Kreisfeuerwehrbereitschaft: Timo Vogt; Atemschutzwart: Achim Rengstorf, Stellvertreter: Timo Vogt; Gerätewart: Rainer Brunken, Stellvertreter: Andre Dorok; Sicherheitsbeauftragter: Dennis Hots; Internetbeauftragte: Christian Rhein, Kevin Hots, Fritz Kuhlmann und Wilhelm Rengstorf.

Zuvor hatte Schriftführer und Kassenwart Gerold Büntemeyer auf das Jahr 2014 zurückgeblickt und 2513 Dienststunden der Kameraden ausgemacht. 174 Stunden waren sie dabei in insgesamt sieben Einsätzen aktiv, unter anderem bei einem Wohnwagenbrand am 24. Mai auf dem Campingplatz in Conneforde, bei einem Verkehrsunfall am 16. Juli auf der Wiefelsteder Straße in Dringenburg/Ecke Bramkampsweg, einem weiteren Brandeinsatz am 25. September auf dem Campingplatz in Conneforde sowie einem weiteren Verkehrsunfall bei Glatteis in Hullenhausen am 29. Dezember.

Beim alljährlichen Freundschaftswettkampf der Feuerwehren der Gemeinde belegte Spohle im vergangenen Jahr in Metjendorf wiederum Platz 1, der nächste Freundschaftswettkampf findet am 7. Juni in Mollberg statt, erklärte stellvertretender Gemeindebrandmeister Gerriet Schulz.

Gäste waren an diesem Abend auch Kreisbrandmeister Johann Westendorf und Wiefelstedes Bürgermeister Jörg Pieper. Die Einheit Spohle hat derzeit 29 Aktive und neun Alterskameraden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.