• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Verkehr: Parteien kritisieren Bahnlärm

07.09.2016

Bad Zwischenahn Die Bürgerinitiative Bahnlärm Bad Zwischenahn (BI-BZ) hat allen 87 Kandidaten für den Gemeinderat einen Fragebogen zur Bahnlärm-Situation in Bad Zwischenahn geschickt und diesen nun ausgewertet. Fast alle Kandidaten der Parteien Die Grünen, UWG, FDP, ÖDP, Linke und Alfa hätten geantwortet, während die CDU und SPD zumeist auf ihre Bundestagsabgeordneten verwiesen hätten, teilte die BI-BZ mit. Beide Parteien seien aber bereit, in einen direkten Dialog zu treten.

Die überwiegende Mehrheit der Befragten fände die Bahn zu laut, verlange weitere Sitzbänke im Wartebereich des Bahnhofes und fordere moderne, achshohe Lärmschutzzäune zwischen den Gleisen, sagte die Bürgerinitiative. Für die Mehrheit seien die Schranken der Bahnübergänge eine „Katastrophe“. Ein Ausbau der S-Bahn bis Augustfehn (VBN-Grenze) sei denkbar. Die Mehrheit sei der Meinung, dass eine Lärm-Messstation an der Bahn den Bürgern bei der Durchsetzung der Ziele helfe, so die Bi-BZ.

Eine Umgehung des Kurortes durch eine Güterbahn werde als Ziel begrüßt, jedoch nur in Zusammenarbeit mit den anderen Gemeinden und Oldenburg. Der Standpunkt zum niederländischen Projekt „Wonderline“ sei uneinheitlich, so die BI-BZ. Eine Verbesserung des Personenverkehrs befürworteten zwar alle Parteien, ein uneingeschränkter Ausbau werde aber von fast allen Kandidaten abgelehnt. Alle befragten Parteien seien für die Fertigstellung des barrierefreien Einstiegs am Bahnhof, so die Initiative. Die Deutsche Bahn habe den Baubeginn für 2017 versprochen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Die vollständige Auswertung der Fragebögen unter   www.bi-bz.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.