• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Barrierefreiheit: Bordsteine bleiben vorerst Stolperfallen

01.12.2020

Rastede Ein Bordstein kann für Menschen, die nicht mehr so mobil sind, zu einer gefährlichen Stolperfalle werden. In einem Schreiben an die Rasteder Gemeindeverwaltung hatte der Seniorenbeirat bereits vor einem Jahr darauf hingewiesen, dass es gerade in den Wohngebieten rund um den Horstbusch in Rastede gleich an mehreren Straßeneinmündungen Bordsteine gebe, die nicht abgesenkt sind und daher für manche Menschen zu einem kaum zu überwindenden Hindernis werden. Eigentlich hatte die Verwaltung angekündigt, hier in diesem Jahr Abhilfe schaffen zu wollen. Passiert ist bislang jedoch nichts.

Uwe Ahlers vom Seniorenbeirat hakte deshalb kürzlich in der Einwohnerfragestunde im Ausschuss für Bau, Planung, Umwelt und Straße des Rasteder Gemeinderates nach. „Wir versuchen, das im nächsten Jahr umzusetzen“, sagte Bürgermeister Lars Krause auf die Anfrage. Für das kommende Jahr seien im Haushalt 32 000 Euro vorgesehen, um Bordsteine dort abzusenken, wo es andernfalls zu Problemen kommen könnte.

Die Absenkung von Bürgersteigen an den Straßen „Am Wiesenrand“ und „Am Horstbusch“ in Rastede war eigentlich schon für dieses Jahr in die Maßnahmenliste aufgenommen worden. Das hatte die Verwaltung im Februar auf Anfrage unserer Redaktion mitgeteilt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Generell sei die Gemeindeverwaltung dankbar für Hinweise aus der Bevölkerung. Wenn sich der Bedarf nachvollziehen lässt, werde darauf auch reagiert, hieß es im Februar.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.