• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Neue Arbeitsgruppe spricht über Bäder

11.09.2019

Rastede Die neue Arbeitsgruppe „Bäder“ wird in der kommenden Woche zu ihrer ersten Sitzung zusammenkommen. Das teilte die Gemeindeverwaltung am Dienstag mit.

Das erste Treffen unter der Leitung des künftigen Rasteder Bürgermeisters Lars Krause findet am Mittwoch, 18. September, ab 17 Uhr im Ratssaal des Rasteder Rathauses, Sophienstraße 27, statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zur Teilnahme eingeladen. Schwerpunkt der ersten Sitzung wird nach Angaben der Verwaltung eine umfassende Bestandsaufnahme sein, um alle Mitglieder auf den gleichen Sachstand zu bringen.

Zum Hintergrund: In Rastede wird seit längerem über die Situation der Schwimmbäder diskutiert. Dabei geht es um die Frage, ob die bestehenden Bäder saniert oder neu gebaut werden sollen, möglicherweise auch als Kombibad an einem gemeinsamen Standort. Bereits im Mai hatte der Verwaltungsausschuss in stets nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, dass eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen werden soll. Sie soll die Voraussetzungen für eine Grundsatzentscheidung in der Bäder-Frage schaffen.

Zunächst war geplant gewesen, dass die Arbeitsgruppe nichtöffentlich tagen soll. Daraufhin wurde jedoch Kritik laut. Die CDU stellte in der Folge den Antrag, dass die Gruppe öffentlich zusammenkommen soll. Dieser Antrag wurde nun in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses einstimmig angenommen.

In der Arbeitsgruppe soll nun unter anderem die künftige Ausstattung, der vorhandene Sanierungsumfang und die Form der unstreitig anstehenden Erneuerung/Sanierung erörtert sowie im Idealfall ein Entscheidungsvorschlag für die politischen Gremien erarbeitet werden, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

In der Arbeitsgruppe vertreten sind je ein Vertreter der im Rat vertretenen Parteien/Gruppen sowie punktuell auch Dritte wie Vertreter der Schulen und Vereine als potenzielle Nutzer. Ihnen soll die Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben werden und sie sollen die besonderen spezifischen Interessen mit einfließen lassen können.

Drei bis maximal fünf Arbeitskreissitzungen sind bis zum Ende des Jahres angedacht. In der zweiten Arbeitskreissitzung am 24. Oktober ist eine Bereisung verschiedener Bäder vorgesehen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.