• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Sozialdemokraten wollen Kreistag weiblicher machen

23.04.2016

Godensholt Die SPD hat für die Kreistagswahl am 11. September dieses Jahres ein klares Ziel: „Im Kreistag eine entscheidende Rolle spielen“, wie Kreisvorsitzender Dennis Rohde es auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz am Donnerstagabend in Godensholt ankündigte. Oder: „Erneut die Regierung stellen“, wie Fraktionsvorsitzender Frank Oeltjen mit Blick auf die Mehrheitsgruppe aus SPD, Grünen und Unabhängigen noch deutlicher ergänzte.

Oeltjen blickte auf viereinhalb Jahre zurück, in denen „viel erreicht wurde“. Vor allem seien die Schulden im Kreishaushalt unter Führung der SPD von 37 auf 30 Millionen Euro gesenkt worden. „Aber es liegt noch eine ganze Menge Arbeit vor uns“, stimmte er die Kandidaten auf den Wahlkampf ein. Und Rohde blickte auch in die Gemeinden: „Wir wollen sozialdemokratische Mehrheiten in allen Gemeinderäten stellen.“

Nahezu einstimmig – einzig Adolf Bauer erhielt eine Gegenstimme – wurden 56 Kandidaten für drei Wahlbereiche nominiert, 37 Männer und 19 Frauen. Diese sollen den Kreistag, so Rohde, „ein Stück weiblicher machen“.
 Wahlbereich 1 – Westerstede/Apen (in der Reihenfolge der Listenplätze): Frank Oeltjen (Westerstede), Harald Schmidt (Apen), Frank Lukoschus (Westerstede), Börn Meyer (Augustfehn), Meike Finke (Westerstede), Anja Ehlers (Apen), Uwe Hamjediers (Westerstede), Volker Martz (Augustfehn), Elke Hellwig (Westerstede), Thorsten Prüsener (Apen), Uwe Kroon (Westerstede), Johann Hasselhorst (Augustfehn), Gabriele Döpke (Westerstede), Manfred Schedemann (Augustfehn), Jürgen Urban (Westerstede), Manfred Knipper (Westerstede), Wolfgang Oltmanns (Westerstede), Paul Kooijman (Apen), Adolf Bauer (Westerstede).
 Wahlbereich 2 – Bad Zwischenahn/Edewecht: Wolfgang Mickelat (Bad Zwischenahn), Freia Taeger (Edewecht), Manuela Imkeit (Bad Zwischenahn), Knut Bekaan (Edewecht), Katharina Fischer (Bad Zwischenahn), Sigrid Rakow (Edewecht), Werner Kruse (Bad Zwischenahn), Dr. Hans Fittje (Edewecht), Monika Blankenheim (Bad Zwischenahn), Theodor Vehndel (Edewecht), Holger Ottersberg (Bad Zwischenahn), Roland Jacobs (Edewecht), Annegret Bohlen (Bad Zwischenahn), Josefine Hinrichs (Edewecht), Eleonore Altrock (Bad Zwischenahn), Torsten Pop­hanken (Edewecht), Horst Karnau, Merle Heßler (beide Bad Zwischenahn).
 Wahlbereich 3 – Rastede/Wiefelstede: Dennis Rohde (Wiefelstede), Rüdiger Kramer (Rastede), Monika Sager-Gertje (Rastede), Jörg Weden (Wiefelstede), Lars Krause (Rastede), Kathrin Klein (Wiefelstede), Sabine Koopmann (Ra­stede), Irmgard Stolle (Wiefelstede), Horst Segebade (Rastede), Johann Klarmann (Wiefelstede), Petra Güttler (Rastede), Timo Broziat (Wiefelstede), Wolfgang Schmitt (Rastede), Manfred Rakebrand (Wiefelstede), Benjamin Dau (Rastede), Marlene Lübbe (Wiefelstede), Wilhelm Janßen (Rastede), Jöran Gertje (Rastede), Lutz Helm (Wiefelstede).

Aus der derzeit 15 Personen zählenden Kreistagsfraktion treten vier Mitglieder nicht erneut an: Hermann Tammen, Heino Hinrichs, Dieter Güttler und Detlef Dierks.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.