• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Von Kinder-Ehen und digitalem Leben

07.06.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-06-07T05:39:32Z 280 158

Versammlung:
Von Kinder-Ehen und digitalem Leben

Ohrwege Die Senioren Union Ammerland beschäftigte sich am Dienstag bei ihrer Mitgliederversammlung im Ohrweger Krug mit vielen Themen – angefangen bei Kinder-Ehen bis zum digitalen Leben. Das lag auch an den Gästen: Die Vorsitzende Heidi Exner begrüßte neben zahlreichen Mitgliedern auch die CDU-Bundestagsabgeordneten Barbara Woltmann und Stephan Albani sowie den Ehrenvorsitzenden Jonny Hinrichs und den Vorsitzenden des Landesverbandes Oldenburg der Senioren Union Egon S. Müller. Innenpolitikerin Woltmann berichtete von zahlreichen abgeschlossenen oder noch laufenden Gesetzgebungsverfahren in Berlin.

Besonders in ihrem Gebiet sei der Bundestag gezwungen gewesen, viele Neuerungen auf den Weg zu bringen. Auch die Gesetzgebung zum Umgang mit Kinder-Ehen war Thema. Für den Satz „Kinder gehören nicht unter die Ehe-Haube, sondern in die Schule“ erntete Woltmann viel Zustimmung.

Mit den Herausforderungen durch die Digitalisierung beschäftigte sich Hauptredner Stephan Albani. Diese, so Albani, habe längst stattgefunden. Jetzt müsse es darum gehen, sie in den Dienst des Menschen zu stellen. Da gelte es auch für den Physiker Albani, sich immer wieder selbst zu hinterfragen, merkte der Bundestagsabgeordnete an. Die Erfindung von Pflege-Robotern etwa sei sicher der falsche Weg. Telemedizin und andere digitale Hilfsmittel könnten aber die Pflege zu entlasten, damit Pflegekräfte wieder mehr Zeit für menschlichen Kontakt bekämen. Diese Zeit müsse ihnen aber auch gelassen werden und an diesem Punkt müsse die Politik Einfluss nehmen.

Mit Berichten und Delegiertenwahlen hatten die Teilnehmer der Versammlung einige Regularien abzuarbeiten. Besonders erfreulich aus Sicht der Ammerländer CDU-Senioren: Ihre Vorsitzende Heidi Exner wurde nicht nur zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Senioren Union gewählt, sie arbeitet auch mit im Bundesfachausschuss „Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ der CDU und nimmt so Einfluss auf das Programm der Bundespartei.

Weitere Nachrichten:

CDU | Ohrweger Krug | Bundestag