• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Aufatmen nach Zitterpartie

26.09.2017

Westerstede Den Wahlabend hatte sich Stephan Albani anders vorstellt. Erst der bundesweite Einbruch bei der CDU, dann die klare Niederlage gegen Dennis Rohde und das Bangen um den Einzug über die Landesliste. Beim Frühstück am Montag aber das Aufatmen. Der Petersfehner hatte es dann doch über die Liste geschafft. Woran lag das schlechte Abschneiden? „Das müssen wir erstmal analysieren. Im Wahlkampf sahen die Rückmeldungen anders aus,“ meinte er. Nun heißt es: noch mehr mit den Menschen sprechen. Was ihn aber überrascht hat, ist die SPD. „Sie stiehlt sich aus der Verantwortung“, findet Albani. Schließlich gebe es einen klaren Wählerauftrag für die beiden großen Parteien.

Und zur AfD: „Denen müssen wir als Demokraten ihre Grenzen aufzeigen.“

Jasper Rittner
Redaktionsleitung
Redaktion Westerstede/Oldenburg
Tel:
04488 9988 2601

Weitere Nachrichten:

CDU | SPD | AfD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.