• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Kein freies Netz am Ocholter Bahnhof

15.02.2018

Westerstede /Ocholt Freies WLAN wird gerne genutzt und gehört inzwischen schon zur digitalen Infrastruktur, die von einer Kommune erwartet wird. Auch in Westerstede gibt es mehrere solcher Hotspots, die auf der Homepage der Stadt aufgelistet sind. Es sind sieben an der Zahl, darunter der Alte Markt vor dem Rathaus.

Doch es gibt noch mehr, wie Bodo van Rüschen, Fachmann im Westersteder Rathaus, weiß. Beispielsweise in der Kreisvolkshochschule und in der Kfz-Zulassungsstelle im Kreishaus können sich Besucher ebenfalls ins WLAN einloggen, um kostenlos ins Internet zu gelangen. „Wir sind gerade dabei, die Liste zu aktualisieren“, sagt van Rüschen. Bis zur Sitzung des Wirtschaftsausschusses, der am Dienstag, 20. Februar, 17 Uhr, im Rathaus tagt, soll die Aufstellung möglichst komplett sein.

Einen Vorstoß gibt es auch von der FDP Westerstede. Die Liberalen ärgern sich darüber, dass Besucher mit dem Regional-Express, wo ein funktionierendes WLAN vorgehalten wird, am Bahnhof in Ocholt ankommen. Im unmittelbaren Umfeld jedoch gebe es kein freies Internet. „Für das Tor zur Stadt Westerstede ist das ein Trauerspiel“, findet Vorstandsmitglied und Ratsfrau Saskia Müller. Für eine modern aufgestellte Kreisstadt sei das ein unhaltbarer Zustand, so die Meinung der Liberalen.

„Westerstede soll eine moderne, lebenswerte Stadt für seine Bürger und Bürgerinnen sein. Ein freier Internet-Zugang an wichtigen Plätzen gehört heutzutage einfach dazu und zwar nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Ortsteilen beziehungsweise Dörfern“, ergänzt der Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes, Burkhard Jendrusch.

Nach Lösungen für mehr Service beim freien WLAN sucht die Stadtverwaltung, und es gibt bereits erste Ideen, wie man die Situation am Ocholter Bahnhof verbessern könnte. „Es wäre denkbar, über das nahe gelegene Jugendhaus ein freies WLAN am Bahnhof anzubieten“, erklärt van Rüschen. Eine Diskussion zum Thema wird voraussichtlich am kommenden Dienstag im Ausschuss angestoßen.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.