• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Digitales Lernen steht auf Platz eins

22.01.2018

Westerstede Mobiles, digitales Lernen und der Überschwemmungsschutz sind zwei der wichtigsten Themen, die die FDP im Ammerland derzeit umtreiben. Das betonte Kreisvorsitzender Michael Koch vor mehr als 70 Gästen beim Neujahrsempfang des FDP-Kreisverbands in der Krömerei Westerstede. Michael Koch dankte für den Einsatz bei den vergangenen Wahlen und hob nicht ohne Stolz hervor, dass das Ammerland im Vergleich der FDP-Wahlergebnisse auf Bundes- und Landesebene als liberale Hochburg bezeichnet werden könnte.

Klaus Groß, Bürgermeister der Stadt Westerstede und FDP-Mitglied, nutzte sein Grußwort, um auf die Bedeutung des Werts der Glaubwürdigkeit zu verweisen – sei es in der Wirtschaft oder auch in der Politik. Gleichzeitig nutzte er das Forum, um sich ausdrücklich für das ehrenamtliche Engagement aller Ratsmitglieder in Westerstede und den Einsatz der Verwaltungsmitarbeiter zu bedanken.

Als Ehrengast konnte Michael Koch den FDP-Landtagsabgeordneten Hermann Grupe begrüßen, der in seiner Ansprache feststellte, dass die Liberalen anspruchsvoller geworden seien und über Inhalte reden wollten – anders als vielleicht andere Parteien. Die Liberalen ständen für die Zukunft und nicht für einen politischen Einheitsbrei.

Als Sprecher für Landwirtschaft, Forst, Jagd und Verbraucherschutz der FDP-Fraktion im Landtag und studierter Agrar- und Landwirt forderte Grupe eine sachliche Diskussion mit den Landwirten ein und verurteilte das sogenannte Bauern-Bashing, die Beschimpfung der Bauern als Sündenböcke, so etwa bei Streit um mehr Umweltschutz. Und apropos Umweltschutz: Hier sprach sich Grupe dafür aus, dass bei Überlegungen zu Zulassungen oder Verboten von Pflanzenschutzmitteln, etwa Glyphosat, der Einschätzung der Wissenschaft Vorrang geben werden sollte, nicht der eher unkundiger Politiker.

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.