• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Westersteder CDU will beim Machtwechsel helfen

29.03.2017

Westerstede Wahlen bei der Westersteder CDU – und es gab keine Überraschung. Der 37-jährige Ratsherr Markus Berg wurde einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende bestimmten die Mitglieder Claudia Beeken und Lars Schmidt-Berg. Kai-Uwe Scherer übernimmt den Posten des Kassenführers, Anne Wildeboer bekleidet künftig das Amt der Schriftführerin und Mitgliederbeauftragten. Sven Betten, Heinz-Gerhard Diekmann, Uwe Graalfs, Dr. Robert Hermann, Heino Neumann, Niklaas Niemann, Enrico Ruß und Cord von Seggern komplettieren den Vorstand als Beisitzer.

In seinem Bericht erinnerte der Stadtverbandsvorsitzende Berg an das gute Abschneiden der CDU bei der Kommunalwahl 2016. „Als mehrheitsführende politische Kraft in Westerstede werden wir auch weiterhin maßgeblich zur positiven Entwicklung Westerstedes und unserer Dörfer beitragen“, betonte er.

Neben der allgemeinen kommunalpolitischen Arbeit würden 2017 die Wahlkämpfe in Bund und Land eine wichtige Rolle für die CDU Westerstede spielen. Beispielsweise mit Blick auf die Flüchtlingsthematik, die Schulpolitik, die Inklusion und den Ausbau von Krippenplätzen lasse die SPD-geführte Landesregierung die Kommunen im Stich, so Berg. „Deswegen werden wir auch aus Westerstede heraus dafür kämpfen, dass Bernd Althusmann neuer niedersächsischer Ministerpräsident wird.“

Über diese Aussage freute sich der Ammerländer CDU-Landtagsabgeordnete und -Kreisvorsitzende Jens Nacke. In seinen Ausführungen spannte er den Bogen von der Landwirtschaft über die seiner Aussage nach schlechte Unterrichtsversorgung im Ammerland bis hin zur Inklusion.

Der Fraktionsvorsitzende Lars Schmidt-Berg ging in seinem Bericht auf einige Projekte ein, welche die Westersteder Kommunalpolitik derzeit beschäftigt. Als Beispiele nannte er u.a. den Neubau des Feuerwehrhauses in Hollwege und die Errichtung eines Kinderbeckens im Außenbereich des Hössenbades.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.