• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Ammerland Politik

Wo man Vorhaben mit Politikern bespricht

20.02.2017

Torsholt Dirk Logemann, Bezirksvorsteher aus Fikensolt, hatte ein Anliegen: „Wir wollen im Dorf eine Schutzhütte für Radfahrer bauen, und ein solcher Neujahrsempfang bietet gute Möglichkeiten, über das Projekt schon einmal mit dem einen oder anderen Kommunalpolitiker zu sprechen.“

Logemann gehörte am Sonntag zu rund 200 Gästen, die am Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Westerstede im Gasthof Dierks in Torsholt teilnahmen. „Wir haben zwar schon fast Ende Februar, aber aufgrund anderer Neujahrsempfänge, mit denen wir nicht ins Gehege kommen wollten, und wegen anderer Veranstaltungen, haben wir diesmal einen so sehr späten Termin für unserem Empfang gewählt“, sagte Westerstedes CDU-Stadtverbandsvorsitzender Markus Berg, der die Gäste für den erkrankten Westersteder CDU-Fraktionsvorsitzenden Lars Schmidt-Berg begrüßte. Als stärkste politische Kraft im neuen Stadtrat gelte es für die CDU, viele Themen für eine positive Weiterentwicklung Westerstedes anzupacken. Dazu gehöre auch die Modernisierung der Hössen.

Markus Schneider, stellvertretender Westersteder Bürgermeister und Sprecher der in Westerstede regierenden Gruppe CDU/FDP/Jens Rowold, dankte den Gästen aus Gesellschaft und Kommunalpolitik für ihr vielseitiges und großes ehrenamtliches Engagement, das Westerstede erst so lebenswert mache.

Neugierig bleiben und sich den Herausforderungen der Zukunft wie z.B. der Digitalisierung stellen, das forderte Festredner und CDU-Bundestagsabgeordneter Stephan Albani von den Gästen. Wichtig sei es, nicht blind alles zu glauben. Gerade in der heutigen Zeit, in der in Teilen der Gesellschaft Tatsachen angezweifelt würden, sei es umso wichtiger, seine Kritikfähigkeit zu behalten und sich aus verschiedenen Quellen zu informieren, um den Wahrheitsgehalt zu prüfen und sich seine Meinung zu bilden.

Krankheitsbedingt abgesagt hatten ihre Teilnahme am Neujahrsempfang CDU-Landtagsabgeordneter Jens Nacke und Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß.

Weitere Nachrichten:

FDP | CDU | Neujahrsempfang