• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Prominenter Besuch im Kurort

05.10.2013

Ein kleines Konzert unter freiem Himmel hat Joyful Harmony, der Gospelchor aus Bad Zwischenahn, auf Spiekeroog gegeben. Dort weilten die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit Chorleiter Hartmut Fiedrich zu einem Proben-Wochenende, das durch den Förderverein Musik ermöglicht worden war. Am Ortseingang fanden sich viele Menschen zum Zuhören ein und lauschten unter anderem dem Song „We will stay with you“. Joyful Harmony freut sich über neue Tenöre, die mittwochs ab 19 Uhr gern zur Probe im Feldhus kommen können.

Neues Leben in einer alte Industriebrache: Nachdem bereits die Verwaltung der gemeinsamen Kirchenverwaltung des Ev.-luth. Kirchenkreises Ammerland in das frühere Plantorgan-Werk eingezogen war, folgte nun das „Küchenstudio am Meer“. Inhaber Katja Walker und Conny Rastede haben sich mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Küchenbereich am Anemonenweg 3 selbstständig gemacht. Dort hatten Hans Dau und Frank Martin die Unternehmerzentrum Bad Zwischenahn GmbH gegründet und das alte Werk komplett umgebaut. Dieses Konzept und die Planung hat die beiden Geschäftsleute überzeugt, den Schritt an den Standort zu wagen. Auf rund 350 Quadratmetern Fläche werden Küchen von klassisch und modernem Landhausstil bis hin zur eleganten Küche in Lack und Hochglanz gezeigt. Mit Freunden und Geschäftspartnern haben sie jetzt Eröffnung der neuen Räume gefeiert und dabei viele Wünsche für eine erfolgreiche Zukunft entgegen genommen.

Über prominenten Besuch hat sich Hans-Georg Brinkmeyer am Donnerstag freuen können. Sänger und Fernseh-Juror Dieter Bohlen war nicht das erste Mal mit Familie zu Gast in Bad Zwischenahn und im „Seehotel Fährhaus“. Gerne genieße Bohlen immer wieder den einzigartigen Blick auf das Zwischenahner Meer, so Brinkmeyer. In dessen Gästebuch habe Bohlen kurz und bündig geschrieben: „Es hat wieder super geschmeckt.“ Dem Fährhaus-Chef versprach er ein baldiges Wiederkommen.

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) Bundesverband Ende September nach Gelsenkirchen geladen. Dort hieß Präsident Helmuth Prinz nicht nur die Gremien willkommen, sondern verabschiedete – unter großem Applaus der versammelten Mitglieder – auch Horst Wohlgemuth. Der Bad Zwischenahner nahm letztmalig an dieser Versammlung teil. Über Jahrzehnte hatte sich der Gärtner und Florist sowohl beim Fachverband als auch beim Zentralverband Gartenbau (ZVG) als Experte für Umwelt-Fragen einen Namen gemacht. Seit 1986 hatte Wohlgemuth den Vorsitz des Fachausschusses für Umwelt, Endverkauf, Technik und Friedhof im Fachverband inne. In dieser Funktion verantwortete er wichtige Initiativen seines Gremiums. Dazu gehörte auch die Kampagne für die gestaltete Blume in der Trauerkultur. „Unter dem Motto ,Blumen trösten, wenn Worte fehlen!‘ hat sich unser Ausschuss dafür eingesetzt, dass ein Appell zur Spende in Trauerannoncen die Blume nicht explizit ausschließen muss“, sagte Wohlgemuth bei seinem Abschied. Prinz überreichte ihm für fast drei Jahrzehnte ehrenamtliche Tätigkeit die goldene Ehrennadel des Verbands. Außer der Mitarbeit im Umweltausschuss von Floristen und Gärtnern blickt Wohlgemuth auch auf eine 25-jährige Tätigkeit als Vorsitzender der Bezirksstelle Mittel-Weser im FDF zurück.

Einen neuen Vorsitzenden hat die Reitgemeinschaft Wold. Uwe Bischof (Kayhauserfeld) wurde auf der Jahreshauptversammlung gewählt und damit zum Nachfolger von Diedrich Thoms. Dieser hatte nach dem Tod von Gerd Dannemann das Amt übernommen und blickte in seinem letzten Geschäftsbericht auf erfolgreiche Jahre und eine solide Kassenlage zurück. Thoms bleibt dem Vorstand als 2. Vorsitzender erhalten. Mit Uwe Bischof habe der Verein einen Pferdefachmann und einen erfolgreichen Springreiter, der die Arbeit fortsetzen wird.


Mehr Infos unter   www.joyful-harmony.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.