• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Rion ist das 500. Baby

18.12.2013

Einen Blumenstrauß und die Glückwünsche des gesamten Teams der Frauenklinik nahm Teuta Braha aus Westerstede entgegen. Ihr Sohn Rion wurde als 500. Baby in diesem Jahr in der Klinik geboren. Rion war bei seiner Geburt 51 Zentimeter groß und brachte ein Gewicht von 3245 Gramm auf die Waage. Die Glückwünsche überbrachte der jungen Mutter Dr. Rainer Schutz, Chefarzt der Frauenklinik, sowie sein geburtshilfliches Team.

Mit Spaten und Rechen kamen neun Väter und ein Großvater zur „Kinderkrippe am Schützenbusch“, um dieser ein „grünes Gesicht“ zu verpassen. Innerhalb weniger Stunden wurde für zahlreiche Pflanzen, die von der Stadt Westerstede finanziert beziehungsweise von der Baumschule Ralf Meinen aus Gießelhorst gespendet worden waren, ein neuer Platz vor der Krippe gefunden. Die Idee der Pflanzaktion in Eigenregie war zuvor auf einem Elternabend entstanden. Die Kinder der Mäuse- und Igelgruppe werden nun tagtäglich von zahlreichen Büschen und grünen Wegeinfassungen auf dem Krippengelände begrüßt.

Für 40 Jahre Chorgesang wurden nun anlässlich des 129. Stiftungsfestes des Männergesangsvereins „Harmonie“ aus Torsholt die aktiven Sänger Helmut Dierks und Rudolf Marken ausgezeichnet. Beide bekamen die Ehrennadel in Gold des Chorverbandes Niedersachsen/ Bremen (CNVB) überreicht. Der Männergesangsverein „Harmonie“ besteht mittlerweile seit 129 Jahren und wird von Katharina Kapustin geleitet. 28 Sänger sind derzeit im Verein aktiv, neue Mitglieder sind stets willkommen, wie es von Seiten der Sänger heißt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei schönem Wetter hat der Hegering Linswege kürzlich an zwei Abenden mit 20 Jägerinnen und Jägern in Wiefelstede Wild gegrillt. Doch vor dem Vergnügen stand die Arbeit. Unter der Anleitung von Frank Licher wurden Wildschweine, Damwild und Rehwild zerwirkt. Unter dem Zerwirken verstehen Jäger zum Beispiel das Enthäuten eines Rehes und die anschließende Zerlegung des Wildkörpers in einzelne, küchenfertige Fleischstücke. Auch einen Rezeptvorschlag für eine Marinade und Tipps zum Grillen gab Licher den Linsweger Jägern mit auf den Weg. Die Marinade auf die Schnelle ist einfach zubereitet – das Fleisch wird mit Sonnenblumenöl beträufelt und anschließend mit Wildgewürz oder einer Grill- und Pfannenwürzmischung abgeschmeckt.

„Das gegrillte Wild hat allen Jägern gut geschmeckt und der Abend hat uns viel Spaß gemacht. Daher ist es garantiert nicht das letzte Mal, dass wir Wild gegrillt haben“, lautete das Fazit der Linsweger Jäger, die sich auch bei Rolf Watermann aus Wiefelstede bedankten. Dieser hatte seinen Zerwirkraum und seine Grillhütte zur Verfügung gestellt.

In feierlichem Rahmen fand anlässlich der diesjährigen Jahresabschlussfeier die Ehrung langjähriger SPD-Mitglieder statt. Frank Lukoschus, Vorsitzender der SPD Westerstede, ehrte in Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde und der Landtagsabgeordneten Sigrid Rakow SPD-Mitglied Bernd Materne für dessen 40-jährige Parteizugehörigkeit. Friedrich Köpken wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Im Rahmen der Jahresabschlussfeier bedankte sich Lukoschus bei den Mitgliedern für die in diesem Jahr geleistete Arbeit, die neben der Kommunalpolitik auch zwei Wahlkämpfe umfasste. Dennis Rohde berichtete im Anschluss von seinen Eindrücken als Abgeordneter.

Auf seine erfolgreiche Arbeit in diesem Jahr blickte nun der Hospizdienst Ammerland bei seiner Mitgliederversammlung zurück. Bisher wurden in diesem Jahr 40 schwer kranke Menschen betreut, 28 Menschen werden zur Zeit begleitet, die durchschnittliche Begleitungsdauer beträgt vier Monate. In diesem Jahr wurde zudem die Trauerarbeit für Familien erweitert. Bei der Vorstandswahl wurden die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: Ulrich Schwalfenberg als 1. Vorsitzender, Frauke Heinroth-Peters als 2. Vorsitzende, Peter Oldewurtel als Kassenwart, Gerda Elsen-Dieckmann als Schriftführerin sowie Dr. Sylvia Kotterba und Brunhilde Dittmann als Beisitzerinnen. Marion Meinjohanns wurde als Beisitzerin zudem neu in den Vorstand gewählt.

Über einen restaurieren Mittelwagen freuen sich die Mitglieder des Vereins Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland (MABS). Seit der jüngst veranstalteten Wildfahrt steht der restaurierte Wagen dem Verein wieder zur Verfügung und kann somit auch für sämtliche geplanten Fahrten im kommenden Jahr eingesetzt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.