• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Showband in Spanien

03.11.2011

Gruseliges Vereinsheim: Die Ausbilder der Showband Rastede haben für 35 Kinder eine Halloween-Party veranstaltet. Dafür verwandelten sie das Vereinsheim in eine schaurige Höhle. Die Kinder ließen sich „Hexenblut mit Eiter“ und „Wackelpudding mit Augen“ schmecken. Bei Spielen wie Mumienwickeln hatten alle Beteiligten viel Spaß, berichtete Tanja Wilters.

Während sich der Showband-Nachwuchs gruselte, warben die Erwachsenen in Spanien für die Rasteder Musiktage. Anne Dörgeloh, Christine Büsing und Lars Geveke waren beim internationalen Musikfest in Malgrat de Mar zu Gast. Bei diesem Musikfest hatten sich Vereine aus ganz Europa in der Konzertklasse, Showklasse und Majorettenklasse der Jury gestellt. Lars Geveke, Contraspieler bei der Showband Rastede, war bei den diesjährigen Rasteder Musiktagen von einer Abordnung aus Spanien eingeladen worden, bei diesem Musikfest in Malgrat de Mar, neben drei Juroren aus Kanada, Belgien und Spanien in der Klasse Show zu werten. Anne Dörgeloh und Christine Büsing hatten es sich zur Aufgabe gemacht, die Musikvereine anzusprechen und Werbung für die kommenden Rasteder Musiktage zu machen, um vielleicht schon im nächsten Jahr einen dieser Vereine in Rastede auf dem Showfeld erleben zu dürfen. „Unglaublich, aber jeweils ein Verein aus Spanien und aus Italien kannten die Musiktage bereits und das, obwohl sie noch nie bei uns zu Gast waren“, berichtete Anne Dörgeloh.

Auf dem monatlichen Treffen der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus las Ilse Meinen eigene Geschichten aus dem Ammerland und der näheren Umgebung. 24 SPD-Senioren und ihre Freunde lauschten gespannt und konnten in den Texten manch lustige und weniger lustige Begebenheit nachempfinden und wiedererkennen. Da Ilse Meinen ihre Geschichten in der Regel auf Platt schreibt und auch so vorliest, erinnerten sich die Zuhörer plötzlich wieder an plattdeutsche Wörter, Begriffe und Beschreibungen. Alle Anwesenden fanden abschließend, dass dies ein sehr gelungenes Treffen war und dankten Ilse Meinen mit lang anhaltendem Beifall.

Von wegen Ruhestand: Mit diesen Worten empfingen die Nachbarn Rastedes Ex-Bürgermeister Dieter Decker zu Hause in Wahnbek. Sie hatten Haus und Garten mit alten Wahlplakaten geschmückt und einen Kranz gebunden. Dass es Decker im Ruhestand nicht langweilig werden wird, hat er bereits versichert. Am Montag kam Enkeltochter Lou-Tida zur Welt.

Der SPD-Bezirksvorstand hat in Rastede die letzten Vorbereitungen für den Mitgliederentscheid am 17. November getroffen. Bezirksvorsitzende Johanne Modder begrüßte als Gast den Kandidaten um das Amt des Ministerpräsidenten, Stephan Weil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.