• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Tagesmütter und Kinderrat

14.11.2018

Politischer Wechsel in Westerstede: Der Kinderrat der Stadt hat einen neuen Vorstand gewählt, der nun für ein Jahr tätig sein wird. Erste Vorsitzende des Rates ist Johanna Ritschel (11 Jahre), die damit Vanessa Werwein ablöst. Zu ihrer Stellvertreterin wurde Anneke Fooken (ebenfalls 11 Jahre) gewählt.

Den Vorstand ergänzen darüber hinaus der Kinderbürgermeister Ben Köster sowie sein Vertreter Tobias Baumann. Weitere Unterstützung erhält der Kinderrat durch die neugewählten Beisitzer: Hannah Glatz (12 Jahre), Felix Schmidt (12 Jahre), Tjark Ahrens (12 Jahre), Lara Ferdinand (10 Jahre), Thomas Wilhelm (12 Jahre) sowie Finn Mehring (10 Jahre).

Der Kinderrat in Westerstede vertritt die Belange der Jungen und Mädchen aus dem Stadtgebiet und der umliegenden Dörfer. Die Sitzungen des Rates werden einmal pro Monat ausgerichtet, die Arbeitskreise treffen sich gegebenenfalls öfter.

Zu den Projekten des Kinderrates zählen das Kinderkino und Ferienpassveranstaltungen in Kooperation mit dem Jugendbeirat Westerstede. In Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk (THW) engagieren sich die Ratsmitglieder bei der „Deckel-drauf“– Aktion, nehmen eine Spielplatzbewertung vor und unterstützen die Aktion Kinderstede.

„Weitere Kinder, die aktiv im Kinderrat mitarbeiten wollen, sind immer herzlich eingeladen“, lädt die neue Vorsitzende Johanna Ritschel interessierte Kinder ein. „An die tolle Arbeit und den Einsatz meiner Vorgängerin möchte ich gerne anknüpfen“, sagte Johanna zum Abschluss ihrer ersten Sitzung an der Spitze des Vorstandes.

Acht neue Tagesmütter freuen sich in Westerstede über ihre bestandene Prüfung. Sie schlossen die Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts erfolgreich ab und erhielten ihre Zertifikate.

Die Qualifizierung nach der Prüfungsordnung für Kindertagespflegepersonen des Bundesverbandes für Kindertagespflege wurde in Kooperation mit dem Jugendamt des Landkreises Ammerland angeboten. Die Dozentinnen Andrea Voermann und Nicole Gombert führten die Teilnehmerinnen durch die Qualifizierung und erarbeiteten unter anderem Konzepte der Kindertagespflege mit den zukünftigen Tagesmüttern.

Die Teilnehmerinnen beschäftigten sich in insgesamt 160 Unterrichtsstunden mit den Themen Entwicklung, Förderung und Betreuung von Kindern, Erziehung und Bildung in der Kindertagespflege, Herausforderungen in der Kindertagespflege, Kooperation und Kommunikation mit Eltern sowie den Arbeitsbedingungen der Tagesmutter. Ein Erste-Hilfe-Kurs war ebenfalls Bestandteil während der Qualifizierung.

Bei ausreichender Nachfrage wird im Frühjahr 2019 die nächste Qualifizierung veranstaltet. Interessierte Teilnehmer können sich vorab bei Rieke Deeken vom Jugendamt über das Arbeitsfeld Kindertagespflege informieren.

Fragen zur Qualifizierung beantwortet Stefanie Meyer unter Telefon   0 44 88/ 56 51 70.


  www.kvhs-ammerland.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.