• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Treffen und hören

18.05.2013

Die Schützendamen aus der Gemeinde Rastede sind am Donnerstagabend im Schießstand an der Mühlenstraße zum Gemeindepokalschießen angetreten. Die Mannschaft des Schützenvereins Hahn errang den Sieg mit 1102 Ringen. Den zweiten Platz belegten die Damen des Schützenvereins Hankhausen mit 1083 Ringen. Die Gastgeberinnen vom Schützenverein Rastede holten mit 1075 Ringen Platz drei. Platz vier ging an die Damen des Schützenvereins Neusüdende (1074 Ringe), Platz fünf an Nethen (1064 Ringe) und Platz sechs an Leuchtenburg (1063 Ringe). Der Schützenverein Delfshausen stellte keine Mannschaft. Ermittelt wurden auch die besten Einzelschützinnen. In der Disziplin Freihand trug Sandra Menke (Schützenverein Hahn) den Sieg davon. Zweite wurde Lea Kohlwes (Schützenverein Hahn), Platz drei ging an Hella Brumund (Schützenverein Hahn). In der Disziplin Auflage lag Anne Röben (Schützenverein Leuchtenburg) vor Monika Haferkamp (Schützenverein Neusüdende) und Anke Schröter (Schützenverein Hahn). Bürgermeister Dieter von Essen ehrte die Sieger des Wettbewerbs und bedankte sich bei den Rastedern für die Ausrichtung des Pokalschießens.

Zu einer Fahrt ins Blaue hatte die CDU Rastede die Bewohner der AWo-Altenwohnanlage eingeladen. Fraktionsvorsitzende Susanne Lamers führte die Gruppe gemeinsam mit dem Gemeindeverbandsvorsitzenden Torsten Wilters durch Oldenburg. Erste Station war das renommierte Hörzentrum an der Marie-Curie-Straße. Dort wurde die Gruppe vom CDU-Bundestagskandidaten Stephan Albani empfangen. Als Geschäftsführer des Hörzentrums stellte er seine Arbeit im „Haus des Hörens“ informativ und unterhaltsam vor. Nach einer lebhaften Diskussion mit vielen Fragen führte er die Gruppe durch den „Hörgarten“. Nach einer gemeinsamen Kaffeetafel ging die Fahrt weiter vorbei an der Universität, dem Staatstheater, dem Schloss und dem ECE-Center. Anschließend fuhr der Bus vorbei an der LzO-Zentrale zur EWE Arena. Die Gruppe bestaunte die baulichen Veränderungen in diesem Bereich.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.