• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Treffen und Auszeichnung

17.04.2018

Ehemalige Schülerinnen und Schüler der Ocholter Schule trafen sich kürzlich nach 50 Jahren seit der Schulentlassung wieder. Es fand zunächst eine Besichtigung der Schule statt, in der heute bereits die Enkelkinder vieler Ehemaliger unterrichtet werden. Insbesondere das in der Ocholter Schule untergebrachte Dorfarchiv fand das rege Interesse der Teilnehmer.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Dörpskroog und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden viele Erinnerungen – insbesondere die tollen Klassenfahrten mit dem früheren Klassenlehrer Wilfried Habelt in den Harz, nach Wangerooge und an den Rhein – ausgetauscht.

Im Kreishaus Westerstede fand erstmalig ein Fachtag für Kindertagespflegepersonen und weitere Interessierte statt. Anlass war das zehnjährige Jubiläum des Vereins Arbeitsgemeinschaft Kindertagespflege im Ammerland ( A.K.i.A. e.V.). Der Einladung gefolgt waren größtenteils Tageseltern, aber auch Fachkräfte aus Vereinen und Verwaltungen. Die Leiterin des Jugendamtes beim Landkreis Ammerland, Petra Knetemann, animierte die Anwesenden, den Fachtag zu nutzen, um Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen – ein Angebot, das gern genutzt wurde.

„Der Alltag mit Tageskindern funktioniert selten reibungslos und bringt immer wieder schwierige Situationen und Herausforderungen mit sich. Mit Fachvorträgen zu Themen wie ‚Kindeswohlgefährdung‘ oder ‚Verhaltensauffällige Kinder‘ möchten wir unseren Kindertagespflegepersonen Wissen vermitteln und Anregungen für ihre praktische Arbeit mit den Kindern geben. Außerdem soll über die zur Verfügung stehenden Beratungsmöglichkeiten für Tageseltern informiert werden. Deshalb stehen heute zahlreiche Vereine und Institutionen mit Ansprechpartnern zur Verfügung“, ergänzte Stefanie Helmers, erste Vorsitzende der A.K.i.A. e.V., die sich mit der Resonanz auf den Fachtag sehr zufrieden zeigte.

Im Wettbewerb um den renommierten AIT-Award 2018 hat der im vergangenen Jahr eröffnete Neubau der Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie auf dem Gelände des Klinikzentrums Westerstede in der Kategorie „Gesundheit und Pflege“ den zweiten Platz belegt. Der hochkarätig besetzten Jury waren 723 Arbeiten aus 36 Ländern vorgelegt worden.

Verantwortlich für die Planung und Umsetzung des Neubaus war das Bremer Planungsbüro GSP Gerlach Schneider Partner Architekten mbB. Architekt Björn Groß, Partner bei GSP und verantwortlicher Projektleiter für den Klinikneubau nahm den Preis im Rahmen einer feierlichen Verleihung während der Messe „Light + Building“ in Frankfurt entgegen.

„Dass der Klinikneubau in Westerstede für seine sehr klare und lichte Architektur ausgezeichnet wurde, freut uns als Nutzer und Betreiber der Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie natürlich besonders“, so der Geschäftsführer der Karl-Jaspers-Klinik, Axel Weber. „Es beweist, dass wir mit der Auswahl der Architekten und der Entwurfsplanung die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Das Ambiente strahlt Ruhe und Gelassenheit aus und schafft somit ideale Voraussetzungen für unsere Patientinnen und Patienten, Entspannung und Erholung zu finden.“

„Mit der Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie haben wir das Angebot zur medizinischen Versorgung am Standort Westerstede weiter optimiert“, erläutert der Erste Kreisrat des Landkreises Ammerland, Thomas Kappelmann. Der Landkreis hatte als Grundstückseigentümer und alleiniger Gesellschafter der Ammerland-Klinik die Planungen ebenfalls von Anfang an begleitet.

Ein großer Erfolg war der Charity Tag im Aktiv Fitness Club Westerstede. Insgesamt wurden durch die Aktion mehr als 1200 Euro an Spenden eingesammelt. Die Organisatoren freuen sich riesig über dieses Ergebnis, das dem Blauen Elefanten vom Kinderschutzbund Ammerland und der Jugendfeuerwehr zugute kommen soll. Beide Organisationen wurden vorgestellt. Verwirklicht wurde das Programm außerdem mit Unterstützung weiterer Partner: Schokoladenhotel Voss, Schuhhaus Janssen, Helena Funker mit Mary Kay, Landerlebnis Janßen, Friseursalon Haarscharf, Hagebaumarkt Westerstede, Modehaus Henken, Autohaus Wolkenhauer, MP Berufsbekleidung, Bücking, Ammerland Apotheke, Belinda Berger, Sanitätshaus Ziemba und Juwelier Thilo Schmidt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.