• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland

Viele Gründe zur Freude

27.10.2014

Seit mehr als 450 Jahren steht die Stieleiche bereits am Alten Bogen in Ohrwege – und ist damit die zweitälteste ihrer Art im Ammerland. Jetzt können Ohrweger, aber auch Radfahrer und Spaziergänger unter ihr eine gemütliche Rast einlegen: Der Ortsverein Ohrwege hat eine schmucke Sitzgruppe unter die weit ausladenden Äste gestellt – stilecht aus Eichenholz. Helmut Gläser, Walter Müller, Jan-Gerd Deetjen, Jan Oltmanns und Günther Lüttmann hatten geplant und auch kräftig mit angepackt, Horst Hupens steuerte den Tisch bei. Und damit der Anlass auch ordentlich begangen werden konnte, hatten Werner Kruse und Jan Eilers eine kleine Feier organisiert. Lange sei es geplant gewesen, so Ortsvereinsvorsitzender Horst Hibbeler, jetzt habe man „eine tolle Sitzecke“. Ein Schild an der Straße soll künftig auch Ortsfremde auf die sehenswerte Eiche hinweisen.

Mit knapp 350 Mitgliedern übernahm vor rund drei Jahren Siegbert Martin als Vorsitzender den Ortsverband Bad Zwischenahn des Sozialverbandes VdK. Seit dieser Zeit hat er den Mitgliedsbestand fast verdoppelt. Jetzt begrüßte er als 600. Mitglied die Bad Zwischenahnerin Ingrid Kalkbrenner und überreichte ihr einen Präsentkorb. Ihre Tochter habe ihr empfohlen, dem Sozialverband beizutreten, erklärte sie. Durch die Verbandsunterstützung fühle sie sich gegen die Wechselfälle des Lebens besser abgesichert. Das sieht auch Ehemann Fritz Kalkbrenner so und trat als 601. Mitglied dem VdK bei. Danach ist der Zahl der Mitglieder bereits weiter angestiegen.

Überraschende Spende für den Tierschutzverein Ammerland: Joachim Grambart hatte einen Grund zu feiern, verzichtete anlässlich des 30-jährigen Bestehens seiner Versicherungsagentur aber auf eine Feier, um „etwas Gutes zu tun“. Stattdessen spendete der Hundebesitzer an die ehrenamtlichen Tierschützer. Eine Spendendose im Futterhandel hatte er schon öfter ein wenig „gefüttert“, jetzt nahmen Claudia Pager (1. Vorsitzende) und Renate Merkel (2. Vorsitzende) gleich 1000 Euro entgegen. Geld, das der Verein „super gebrauchen kann“, wie Merkel betont. Derzeit kümmere sich der Verein um die Kastration „sehr vieler scheuer, wilder Katzen“. Immer wieder greift der Verein auch bei größeren Eingriffen finanziell unter die Arme, wenn Tierbesitzer diese nicht alleine finanzieren können. „Wenn wir mal solche Spenden kriegen, hilft das natürlich sehr“, so Pager.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Kreislandfrauenverband Ammerland/Friesland-Süd veranstaltete jetzt auf dem Hof von Enne und Renke Hollmann in Helle ein Seminar zum Thema „Kindersicherheit auf dem Bauernhof“. 15 Frauen interessierten sich dafür, wie sie eine sichere und kindgerechte Umgebung in ihrem landwirtschaftlichen Betrieb gestalten können. Ralf Neumann von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau referierte und gab viele praktische Tipps, damit dem Nachwuchs bei seinen Streifzügen nichts zustößt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.