• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Vielfältige Aktivitäten

02.12.2015

Eine Adventsbetreuung hatte die Handballabteilung des TuS Augustfehn kürzlich angeboten. Einen Sonnabend lang kümmerten sich die Handballer um 71 Mädchen und Jungen, während deren Eltern z.B. Weihnachtseinkäufe erledigen konnten.

Wie es heißt, hätten die Kinder an vielen Stationen Bewegungsangebote nutzen oder in Ruhe basteln und modellieren können. Dafür hatte man die Sporthalle an der Schulstraße in verschiedene Bereiche geteilt. Dort wurde z.B. Minihandball gespielt. Ballspiele, Dosenwerfen, Zielwerfen und Gesellschaftsspiele gehörten ebenfalls zum Angebot. In einer Umkleidekabine wurde gebastelt, man konnte seiner Kreativität beim Arbeiten mit Knetgummi freien Lauf lassen und Knusperhäuschen gestalten. Mit Begeisterung waren die Kinder und die Betreuer bei der Sache. Die Adventsbetreuung hatten die Augustfehner Handballer zum 2. Mal angeboten.

Im Feuerwehrhaus in Apen fand kürzlich die Jahresabschlusssitzung der Ammerländer Jugendfeuerwehren statt. Kreisjugendfeuerwehrwart (KJFW) Dieter Behrens begrüßte die Vertreter der 15 Jugendfeuerwehren, Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr und Apens Gemeindebrandmeister Hartmut Bollen. Zum ersten Mal nahmen an der Sitzung auch die vier Kinderfeuerwehrwartinnen teil. Behrens bedankte sich bei allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit, Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr betonte in seinen Grußwort, wie wichtig Jugendfeuerwehren seien. Bei der vom Kreisbrandmeister geleiteten Wahl des Kreisjugendfeuerwehwartes und seiner Stellvertreter wurde Dieter Behrens für eine weitere Amtszeit bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden Andre Quensel (Ocholt) und Simon Becker (Apen) gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Alterskameraden der Feuerwehren in der Gemeinde Apen trafen sich im Gerätehaus der Einheit Godensholt. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen habe – so heißt es in einer Pressemitteilung – Gemeindebrandmeister Hartmut Bollen einen Rückblick auf das Jahr 2015 gegeben. Er berichtete, dass 304 Mitglieder der vier Einheiten bislang 81 Einsätze gefahren hätten. Bollen dankte Rat und Verwaltung für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Apens Bürgermeister Matthias Huber überbrachte Grüße und gab einen Überblick über die laufenden und noch geplanten Veränderungen in der Gemeinde. So seien Brandschutzmaßnahmen in der Schule in Apen geplant und im Zuge der Dorferneuerung Arbeitskreise gebildet worden, um 2016 Großprojekte mit Hilfe der Bürger planen zu können. Bis zum 31. Januar nächsten Jahres sollen 148 Flüchtlinge in der Gemeinde aufgenommen werden, sagte Huber, die Wohnräume dafür stünden bereit. Huber informierte auch über den Helferkreis Asyl, wo ehrenamtliche in Zusammenarbeit mit der Diakonie Apen den Flüchtlingen im Alltag zur Seite stünden.

Wechsel an der Spitze des Schützenvereins Augustfehn II: Zum neuen Präsidenten des Vereins wurde während der jüngsten Jahreshauptversammlung Uwe Eilers gewählt. Er trat die Nachfolge von Berthold Frerichs an, der aus persönlichen Gründen nicht wieder kandidierte. Im Amt bestätigt wurde als Sportleiter auch Wolfgang Rieger. In seiner Funktion als stellvertretender Präsident des Schützenvereins Augustfehn II ehrte Rieger Rolf Fittje, der seit 40 Jahren dem Schützenverein angehört. Fittje erhielt Blumen, die goldene Ehrennadel und eine Urkunde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.