• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland

Vielfältige Leistungen

22.01.2015

Sie alle sind jetzt „Tiger-Kids“ – die Mädchen und Jungen aus dem Edewechter Kindergarten und das gesamte Kindergarten-Team. Auf Anregung von Leiterin Heike Barenbrügge nahm die Einrichtung am gleichnamigen Programm der AOK Gesundheitskasse teil. „Viele Grundlagen – wie z.B. viele Bewegungsangebote wie Tennis, Schwimmen oder Fußball – gab es bereits in unserer Kita, das Ganze wurde nun um die Säule ,Gesunde Ernährung’ erweitert“, berichtet die Kita-Leiterin. Spaß an Bewegung sowie Entspannung und einer leckeren, gesunden Ernährung für Kita-Kinder und das Erzieher(innen)-Team sind die Säulen des Tiger-Kids-Programms, zu dem obendrein eine intensive Elternarbeit gehört. Gestartet worden war das Programm im März 2013 mit einer Fortbildung der zwei Erzieherinnen Silke Ahlers und Elke Sommer, die Tiger-Kids-Expertinnen wurden; geschult wurde aber auch das gesamte Team. „Bestandteil unserer Kita-Konzeption ist es, Kindern zu vermitteln, dass Bewegung und gesunde Ernährung zu einer gesunden Lebensweise gehören“, sagt Heike Barenbrügge. „Bewegung und gesunde Ernährung sollten von Kindesbeinen an selbstverständlich werden und sein“, sagte Volker Marnowky, Präventionsberater der AOK in Cloppenburg, der die Plakette „TigerKids“ überreichte.

Einen neuen Vorstand hat der Imkerverein Edewecht während seiner Jahreshauptversammlung gewählt: Vorsitzender Gerd Muck und Kassenwartin Ursula Muck wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Nachfolge des zweiten Vorsitzenden Ludger Regling trat Klaus Huntemann an; das Amt von Schriftführer Niels Wiechert übernahm Reinhold Wiehebrink. Der Festausschuss setzt sich jetzt aus Helga und Gerold Schröder,Eli und Horst Abraham sowie Anke Korte zusammen.

Der bisherige Vorstand habe erfolgreich die Interessen des Imkervereins Edewecht vertreten und seine Aufgaben gelöst, heißt es. Informative Fortbildungsabende, eine intensive Betreuung der Jungimker und ein intaktes Vereinsleben hätten die abgelaufene Amtsperiode des scheidenden Vorstands gekennzeichnet. In den nächsten Monaten seien drei Fortbildungen geplant. Am 20. Februar schult der Kreisimkerverband Ammerland die Gesundheits-Obleute, am 21. Februar geht es um das Thema Bienengesundheit und am 23. Juni um das „Schleudern und die Honigverarbeitung“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Freches und Nachdenkenswertes des Edewechters Peter Zimmer alias SOBE ist derzeit in Jever zu sehen. „Überwiegend bissig“ heißt die Ausstellung mit zahlreichen Cartoons, die jetzt mit 75 Gästen im Künstlerforum der Galerie im Lokschuppen eröffnet wurde. Bis zum 15. Februar kann man sich die gesellschaftskritischen bzw. satirischen Arbeiten jeweils mittwochs, sonnabends und sonntags von 14 bis 17 Uhr ansehen.

Die Ausstellungseröffnung war gut besucht. Karl-Heinz Broesamle, Freund Zimmers aus Edewecht, führte nicht nur in die Arbeit des Cartoonisten ein, sondern verriet auch etwas über den Künstler, der Grafik-Design studierte, viele Jahre bei internationalen Werbeagenturen arbeitete und seit 1981 als Cartoonist, Illustrator und Konzeptionist selbstständig ist. Broesamle erklärte unter anderem, wie Zimmer zu seinem Künstlernamen kam. Nämlich im ehemaligen Jugoslawien: Immer wieder las Zimmer dort an Pensionen den Hinweis „SOBE“ – das bedeutet „Zimmer frei“. Peter Zimmers Frau was es, die anregte, dass der Name ein passendes Pseudonym für den Cartoonisten sei.

„Seien es seine gruselig komponierten Vampir-Cartoons, die Karikaturen zu politisch oder gesellschaftlich relevanten Themen – SOBE schafft es immer wieder, nicht nur dem jeweiligen Thema mit Leidenschaft seinen eigenwilligen, oft sarkastischen Stempel aufzurücken, sondern auch den Nerv der darin verborgenen Einmaligkeit situationsgerecht zu berühren“, meinte Broesamle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.