• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Weihnachten im Herbst

14.11.2014

Mitarbeiter lokaler gastronomischer Betriebe treffen sich regelmäßig sonntags als „Die lustige Feigling-Runde“ in der Gaststätte „Strohhalm“ in der Bahnhofstraße. Aus einer Stammtischlaune heraus entwickelte sich in der kleinen Runde die Idee einer Weihnachtsfeier und die, diese in diesem Jahr einfach vorzuverlegen und weitere Betriebe anzusprechen. Da die Mitarbeiter der Gastronomie im Dezember durch unzählige Weihnachtsfeiern in ihren Häusern selber stark eingebunden sind, stieß die Idee schnell auf großen Anklang – und spiegelte sich in der diesjährigen Weihnachtsfeier wider: Rund 60 Kellner, Köche und Servicemitarbeiter kamen zur dritten gemeinsamen Weihnachtsfeier. Bereits nachmittags wurde entsprechend geschmückt. „Die Kaffeegäste staunten an dem sonnigen Herbsttag nicht schlecht über Tannenbäume, Lichterketten und Tannenzweigen mit kleinen Feigling-Flaschen“, berichtet Ilka Bünting.

Das Spälköppel vom Verein für Heimatpflege hatte unlängst seine 34 und somit letzte Vorstellung der Saison im Ammerländer Bauernhaus. Nach dieser übergaben die Vorstandsmitglieder Claus Lüttmann und Dieter Hauken den Spielern Blumen und Präsente. Am Ender ehrte Spälbaas Klaas Düring Sabine Krüger (rundes Bild) zu ihrem 25-jährigen Bühnenjubiläum. „25 Jahre stand sie auf der wohl einmaligen Bühne im Ammerländer Bauernhaus, das sind 875 Vorstellungen vor Publikum“, zog Düring Bilanz. „Mit den Proben ergibt das 1575 Tage, wenn man nur die Tage rechnet sind das über vier Jahre. Und ganz nebenbei hat sie auch noch zwei Söhne aufgezogen.“

Nach nicht einmal zwei Monaten im Linienbetrieb wird der Bürgerbus Bad Zwischenahn hervorragend angenommen. Seit dem 15. September haben schon mehr als 1000 Fahrgäste die Dienste der ehrenamtlichen Fahrer in Anspruch genommen. Der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Bad Zwischenahn, Dr. Ulf Burmeister, überreichte jetzt aus diesem Anlass Sylvia el Scheich aus Kayhausen einen Blumenstrauß. Die Jugendliche war der 1000. Fahrgast. „Offenbar war die Entscheidung für eine Linie von Petersfehn nach Bad Zwischenahn richtig“, so Burmeister. „Der Bürgerbusverein bedankt sich bei allen, die dazu beigetragen haben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor 30 Jahren ist das markante Kirchengebäude der Neuapostolischen Kirche am Brummerforth 54 eingeweiht worden. Zur Feier dieses Tages hatten die Gemeindemitglieder einen Flohmarkt auf dem Kirchengelände veranstaltet, dessen Erlös dem Ammerland-Hospiz zugedacht war. Und deren kommissarische Leiterin Kea Freymuth übernahm aus den Händen von Gemeindevorsteher Klaus Wankelje (ovales Bild) nun nach einem Gottesdienst eine Spende über 920 Euro.

Zu einem Eltern-Kind-Turnier hatte der Golf-Club am Meer eingeladen. Und zwölf Eltern gingen mit ihren Kindern, Enkelkindern oder auch „Leihkindern für einen Tag“ an den Start. Gespielt wurde ein „Vierer Scramble“ über neun Löcher. Bei dieser Spielform bilden je vier Spieler ein Team, in dem alle abschlagen. Dann wird entschieden welcher Ball am besten liegt. Die anderen Balle werden aufgehoben und an die Stelle des besseren gedroppt. Alle vier Spieler schlagen daraufhin von dieser Position weiter, wählen wieder einen Ball aus und verfahren so bis das Loch beendet ist. So erlaubt die Spielform besonders gute Ergebnisse. Die Spieler der Teams ergänzten sich hervorragend, und jeder brachte seine Stärken zum Einsatz. Nach der von Birdies und etlichen Paars gespielten halben Runde stärkten sich die Teilnehmer mit einer leckeren Ammerländer Kartoffelsuppe und einer leckeren Waffel mit Eis und heißen Kirschen. Gewonnen haben zwar alle, dennoch gab es einen ersten 1. Platz: Den sicherten sich Friedjof und Judith Neumann zusammen mit Claas und Marianne Kämpf mit 33 Schlägen, gefolgt von Per-Ove und Dr. Ulrich Brahms, Lynn Niepmann und Ulrike Wehnemann mit 35 Schlägen. Den dritten Platz belegte das Team Finn und Bernd Speckmann zusammen mit Ramon und Stephan Wittrock. Preise gab es aber für jeden Teilnehmer.

Der Fischereiverein Bad Zwischenahn führt in jedem Jahr einen Lehrgang zur Sportfischerprüfung durch. Damit soll dem angehenden Fischer ein ausreichendes Wissen für seine spätere fischereiliche Tätigkeit vermitteln werden. Neben der fachlichen Ausbildung soll er vor allem an ein tierschutzgerechtes und umweltbewusstes Verhalten am Gewässer herangeführt werden. Nach 38 Theorie- und Praxisstunden bei Ausbilder Hans-Joachim Seifert und vielem Büffeln wurden in diesem Jahr 36 Lehrgangsteilnehmer zur Fischerprüfung zugelassen. Nach schriftlicher, praktischer und mündlicher Prüfung steht nun fest, dass die Fischergemeinde um 35 neue Petri-Jünger reicher geworden ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.