• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Bundeseinheitliche Corona-Maßnahmen
Bundeskabinett beschließt Änderung des Infektionsschutzgesetzes

NWZonline.de Region Ammerland

Löschwesen: Weniger Einsätze nehmen mehr Zeit in Anspruch

23.02.2017

Loy Auf ein ereignisreiches Jahr hat jetzt die Freiwillige Feuerwehr Loy-Barghorn zurückgeblickt. 26 Mal musste die Einheit im vergangenen Jahr ausrücken, berichtete Ortsbrandmeister Markus Meyer in der Jahreshauptversammlung. Sie hatte damit zwei Einsätze weniger als 2015.

Die Einsätze nahmen aber mehr Zeit in Anspruch. 735 Stunden kamen im vergangenen Jahr zusammen, schilderte Meyer. 2015 waren es 455 Stunden gewesen. Zusammen mit den regelmäßigen Diensten und der Ausbildung kam die Einheit auf insgesamt 3111 geleistete Stunden.

Zugenommen hat die Zahl der Brandeinsätze. Sie stieg von acht in 2015 auf 13 im vergangenen Jahr. Auch zu Verkehrsunfällen, Sturm- und Umweltschäden sowie Verkehrsabsicherungen wurde die Einheit gerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Berichtsjahr war ein ereignisreiches Jahr und verlangte von uns so manche Stunde unserer Freizeit, um sich für die Sicherheit der Bürger einzusetzen“, dankte Meyer denn auch nicht nur seinen Kameraden, sondern auch den Partnern und Familien. 42 Männer und zwei Frauen bilden zurzeit die Einsatzabteilung der Feuerwehr Loy – genauso viele wie Ende 2015. 14 Mitglieder hat die Altersabteilung (plus 1), elf Jungen (minus 1) und vier Mädchen (minus 2) bilden die Jugendfeuerwehr.

Gemeindebrandmeister Erwin zum Buttel nahm zwei Beförderungen vor. Ortsbrandmeister Markus Meyer und sein Stellvertreter Daniel Krummacker wurden zu Hauptlöschmeistern befördert. Zum Buttel erhielt im Gegenzug von der Einheit ein Präsent, da seine Amtszeit als Gemeindebrandmeister endet. Der Loyer wird seiner Ortswehr als aktives Mitglied erhalten bleiben.

Jugendwart Ryko Bunjes berichtete, dass die Einheit Loy im Jahr 1968 eine Jugendfeuerwehr gegründet hatte. Somit wird im kommenden Jahr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Seit der Gründung wurden 246 Mitglieder geworben, 88 von ihnen traten später in die Einsatzabteilung über. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr leisteten im vergangenen Jahr zusammen 2106 Dienststunden.

Vor dem Hintergrund, dass die Jugendwehr 50 wird und im kommenden Jahr das Feuerwehrhaus 40 Jahre besteht, erneuerte Ortsbrandmeister Meyer in Richtung des Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses, Dieter Ahlers, den Wunsch der Einheit nach einer Erweiterung des Mannschaftsraumes. Diese war von der Verwaltung aus Kostengründen aus dem Investitionsprogramm gestrichen worden. Die Erweiterung würde mit rund 270 000 Euro zu Buche schlagen.

Einige Veränderungen gab es bei den Wahlen. Jugendwart Ryko Bunjes wurde wiedergewählt, neuer Stellvertreter ist Eike Bergel. Zuvor hatte es zwei Stellvertreter gegeben: Björn Barghorn und Felix Sundermann, die nicht wieder kandidierten. Neuer Schriftführer ist Tristan Hullmann. Er übernimmt das Amt von Eike Bergel, der jetzt Stellvertreter ist. Der bisherige Stellvertreter Björn Barghorn hatte nicht wieder kandidiert.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.