• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

VERABSCHIEDUNG: 50 Jahre bei der Rügenwalder

29.09.2006

BAD ZWISCHENAHN Nach 50-jähriger Berufstätigkeit im Haus der Rügenwalder hatte der Jubilar gestern seinen letzten Arbeitstag. Mit einer Kutsche wurde er nach Hause gebracht.

Von Otto Renken BAD ZWISCHENAHN - Nach einem halben Jahrhundert, das Manfred Bruns als Mitarbeiter der Rügenwalder verbracht hat, war gestern gegen 16 Uhr der Moment des endgültigen Abschieds gekommen: Nach 50-jähriger Zugehörigkeit zur europaweit berühmten Wurstfabrik wurde der gelernte Industriekaufmann gestern von Seniorchef Kurt Rauffus und zahlreichen Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. Nach einer kleinen Feierstunde am Firmensitz im Industriepark Kayhauserfeld wurde Manfred Bruns mit einer Einspänner-Kutsche nach Hause gebracht. „55 Mark, Brutto“, das war sein Monatslohn, als Manfred Bruns als 14-Jähriger am 1. November 1956 seine Ausbildung bei Carl Müller, wie das Unternehmen damals hieß, an der Schulstraße begann. Chef Kurt Rauffus, heute 83 Jahre alt, unterschrieb den Lehrvertrag eigenhändig, nachdem er den Jungen bei der Vorstellung befragt hatte, ob er denn wisse wo denn Rügenwalde überhaupt liege.

Rauffus, der zunächst in Westerstede in kleinsten Anfängen produzierte, hatte 1955 die Schlachterei Luttmer in Bad Zwischenahn gekauft. Im selben Jahr gewann er einen Prozess um den Namen Rügenwalder Teewurst, der fortan nur noch von ihm und wenigen anderen verwendet werden durfte. Manfred Bruns, dessen Elternhaus übrigens auf dem Gelände der Rügenwalder am Zehntenweg gestanden hatte, der also auf dem Carl Müller-Gelände geboren wurde, entwickelte sich im Laufe der Jahre zur Stütze im Büro. Der technische Fortschritt den er in fünf Jahrzehnten im Büro miterlebt hat, ist für junge Menschen vermutlich unvorstellbar. Und Bruns erlebte auch die Entwicklung der Rügenwalder Wurstfabrik aus kleinsten Anfängen zu einem der führenden Unternehmen in der Deutschen Wurstbranche mit. Nicht zuletzt war er dabei, als die Firma ihren Sitz aus dem Ortszentrum von Bad Zwischenahn ins Industriepark vor den Toren des Kurortes verlegte. Während der Feier wurden Erinnerungen an „alte Zeiten“ wach. Und

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seniorchef Kurt Rauffus bescheinigte dem 64-Jährigen, dass es „Spaß gemacht“ habe, mit ihm zusammenzuarbeiten. Kurt und Christian Rauffus bedankten sich herzlich bei dem scheidenden Mitarbeiter. Die Familie Bruns indes ist weiterhin im Unternehmen der Rügenwalder vertreten: Bruder Heiner hatte zwei Jahre später angefangen – und ist heute noch dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.