• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

70 Jahre im Ehrenamt

21.05.2019

Einen Beitrag zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Bad“ will auch das Wirtschaftsforum Bad Zwischenahn leisten – mit einer speziellen „Postkarte“ die Uwe Gundlach von der Ammerländer Schinkendiele und Rolf Peters entwickelt haben. Die ist allerdings nicht zum verschicken, sondern eher zum vernaschen da. Die Basis aus Lebkuchen mit einem Bild des Ammerländer Bauernhauses und der Mühle im Postkartenformat soll als Erinnerung oder Geschenkidee im Handel und in der Zwischenahner Gastronomie angeboten werden. Auch Jörg-Uwe Tückmantel präsentiert die Postkarte in seinem Bauernladen beim Scholjegerdes-Hof auf einem besonderen Schmuckstück. Ein liebevoll restaurierter Leiterwagen, laut Tückmantel ein Scheunenfund Baujahr 1919, wurde von Zimmermann Horst Lübben nach alter Tradition und mit 5000 Jahre alter Mooreiche restauriert und von Hobbyschriftenschnitzer Wilfried Cohrs aus Edewecht verziert. Und schließlich plant das Wirtschaftsforum auch noch eine Jubiläumsauflage des Meertalers, des Gemeindeweiten Gutscheinsystems. Der Jubiläumsmeertaler mit einem historischen Motiv und einem Wert von zehn Euro soll im Juli auf den Markt kommen, berichtet Christian Haake.

Mit einfachsten Mitteln Brände löschen und Menschenleben retten: Das haben Gerd Gorath und Gustav Marken noch erlebt. Beide traten am 13. April 1949 in die Freiwillige Feuerwehr Dänikhorst ein und wurden jetzt für diese 70 Jahre im Ehrenamt ausgezeichnet. Mit einem Rückblick auf ihre Laufbahnen gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Henning Dierks den Jubilaren und sprach ihnen den Dank der Gemeinde aus. Dierks fasste das 70-jährige Engagement von Gorath und Marken mit einem Zitat von Helmut Schmidt zusammen: „Ehrenamtliche Feuerwehrleute sind die zuverlässigsten und am vertrauenswürdigsten Diener am öffentlichen Wohl. Ich habe sie erlebt als echte Staatsdiener.“ Die heute üblichen Lehrgänge finden sich nicht in den Karteikarten der beiden Hauptfeuerwehrmänner – zu ihrer Zeit wurde das Fachwissen noch in der Praxis weitergegeben. Gerd Gorath trat am 16. August 1992 in die Altersabteilung ein. Am 28. November 1992 folgte auch der jüngere Gustav Marken mit dem Erreichen der Altersgrenze von 62 Jahren. Die Verleihung der Ehrenzeichen für 70-jährige Mitgliedschaft, dem goldenen Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, übernahmen Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr, sein Stellvertreter und Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen und dessen Stellvertreter Hartmut Schaffer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.