• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

A 20: Bau braucht Flächen

04.11.2015

Hollen Für den Bau der geplanten Küstenautobahn A 20 zwischen den Autobahnen A 28 und A 29 werden in großem Rahmen Flächen beansprucht. Die geplante Autobahntrasse zerschneidet landwirtschaftliche Flächen mit der Folge, dass unwirtschaftliche Restflächen entstehen und Betriebsstätten von ihren hofnahen Flächen abgeschnitten werden. Zwei Flurbereinigungsverfahren sollen diese Eingriffe mildern. Wie das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems mitteilt, sind betroffene Grundstückseigentümer zu zwei Informationsveranstaltungen im Vorfeld der Flurbereinigungsverfahren eingeladen – für das Verfahren A20 „Garnholt“ am Donnerstag, 5. November, um 14 Uhr im Hollner Kroog, Garnholter Straße 8, und fürs Verfahren A 20 „Lehe“ am Dienstag, 10. November, um 14 Uhr im Spohler Krug, Wiefelsteder Straße 26. Beide Flurbereinigungsverfahren für die Bereiche Garnholt und Lehe sollen bereits in diesem Monat eingeleitet werden.

Weitere Nachrichten:

Spohler Krug

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.