• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Umbau: Altes Gebäude bekommt neuen Glanz

16.04.2014

Bad Zwischenahn Es tut sich etwas im Bad Zwischenahner Ortskern: Ab kommenden Dienstag, 22. April, wird das Anfang der 1960er Jahre erbaute Haus an der Ecke Bahnhofstraße/Peterstraße modernisiert. Dann rückt der Baukran an, und das Gerüst wird aufgestellt. Zum Ende des Jahres sollen alle Außenarbeiten abgeschlossen sein, sagte Architekt Friedrich Kuck (Wiefelstede) bei der Vorstellung der Pläne. Danach folge noch der Innenausbau der Wohnungen.

Das Eckhaus, in dem sich eines der ersten Carl-Müller-Fachgeschäfte in Bad Zwischenahn befand, wurde einst von Kurt Rauffus, verstorbener Seniorchef der Rügenwalder Mühle Carl Müller GmbH & Co.KG, erbaut. Rauffus war 1952 als Kommanditist in die von seinem Schwiegervater betriebene Carl Müller Wurstfabrik in Westerstede eingetreten, die später nach Bad Zwischenahn umzog, und ist der Vater von Dr. Gabriele Rode. Diese ist geschäftsführende Gesellschafterin der KCR-Grundstücksverwaltung, welche die Durchführung des Umbaus begleitet.

Im Mittelpunkt der Neugestaltung des Gebäudes stehen die zehn Wohnungen in den beiden oberen Geschossen, zwölf moderne Wohnungen werden es nach Abschluss der Bauarbeiten sein. Ein großzügiges Treppenhaus mit einer Aufzugsanlage ersetzt die zwei engen Treppenhäuser. Die Gebäudenutzer bekommen außerdem einen direkten Zugang zu den Parkplätzen in der Tiefgarage der Ammerland-Passage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein solch aufwendiger Umbau mitten im Zentrum – geht das überhaupt, ohne den Verkehr oder die Fußgänger zu behindern? „Es wird keine Lärm- oder Staubbelästigung geben“, betonte Kuck. Und auch Dr. Gabriele Rode pflichtete ihm bei: „Die Fußgänger können diese Stelle durch einen Fußgängertunnel geschützt passieren.“

Das Gebäude werde mit einem Gerüst vollständig überbaut, erklärte Friedrich Kuck. „Das ist wie eine Schutzhülle. So eine Einrüstung hat es in Bad Zwischenahn noch nicht gegeben“, betonte der Architekt.

Das Einzelhandelsfachgeschäft Krüger verlässt die Mietfläche; Verhandlungen mit möglichen Nachmietern laufen laut KCR-Geschäftsleiter Stephan Frölje bereits. Das in dem Gebäude ansässige Café sowie das Textilfachgeschäft werden den Betrieb während der Bauphase aufrecht erhalten und zwischendurch modernisiert.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Lars Herrmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.