• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

An diesem Freitag schlägt es 13

12.11.2015

Westerstede /Bad Zwischenahn Kein anderer Tag ist in Deutschland so wohl berüchtigt wie Freitag, der 13.

Im Volksmund gilt die Zahl als das „Dutzend des Teufels“ und auch in Märchen wie Dornröschen, bei der die 13. Fee die Prinzessin verflucht, steht die Nummer für Unheil. Auch gängige Redewendungen wie „Es schlägt 13“ verheißen in der Regel nichts Gutes.

Dieser November-Freitag fällt ebenfalls auf die vermeintliche Unglückszahl 13. Daher hat sich die NWZ umgehört,  ob die Ammerländer an diesem Tag besonders vorsichtig sind.

Wie der Aberglaube entstanden ist, kann sich Kreispfarrer Lars Dede indes nicht erklären. „Es gibt einige Zahlen, die man in der Bibel findet“, sagt er. Es hätten auch 13 Personen – nämlich Jesus und seine zwölf Jünger – am Abendmahl teilgenommen. Aber einen direkten Zusammenhang mit Unglück und der Zahl 13 sehe er in der Bibel nicht. Freitag sei lediglich negativ behaftet, da Jesus an diesem Wochentag gekreuzigt wurde.

Dirk-Jan Warmerdam, Leiter der NordWest Hotels in Bad Zwischenahn, hätte sich in der Vergangenheit durchaus Gedanken gemacht, ob er die Nummer 13 an ein Hotelzimmer vergeben sollte. „Als wir vor gut 20 Jahren das Hotel ’Amsterdam’ gebaut haben, hatten wir uns bewusst entschieden, Zimmer 13 zu nutzen, weil uns organisatorische Gründe wichtiger waren, als aus Aberglaube auf diese Zimmernummer zu verzichten.“

„Auch im NordWest-Hotel Bad Zwischenahn gibt es die Zimmer 13 und 113“, erzählt er. Negative Erfahrungen hätte man in den vergangenen 20 Jahren damit nicht gemacht. Ganz im Gegenteil, teilweise kämen am Freitag, den 13., mehr Besucher in die Hotels, so Warmerdam.

Im Ringhotel Am Badepark hätten die Vorbesitzer jedoch tatsächlich die Zimmernummern 13 und 113 bewusst weg gelassen.

Ob Menschen an einem Freitag, dem 13., eher vom Unglück verfolgt werden als an anderen Tagen, konnte auch Nils Metscher, stellvertretender Leiter des Einsatz- und Streifendienstes beim Polizeikommissariat Westerstede, nicht klären.

„Grundsätzlich kann man feststellen, dass es an einem Freitagnachmittag für uns immer mehr zu tun gibt als anderen Wochentagen“, sagt Metscher. Woran dies liege, könne er aber auch nicht sagen.

„Für mich persönlich ist Freitag, der 13., ein ganz normaler Tag. Dass es an diesem Tag besonders viele Unfällen oder Verbrechen gibt, kann ich nicht bestätigen“, so Metscher.

Für viele sei die 13 auch eine Glückzahl, betont die Westersteder Standesbeamtin Ingrid Seifert. „Schnapszahlen wie der 8. August 1988 und Freitage generell sind beliebt für Hochzeitstermine“, so Seifert.

Auch in Westerstede hätten sich in den vergangenen Jahren Paare am Freitag, dem 13., das Ja-Wort gegeben. Für diesen Freitag habe sich aber kein Brautpaar angekündigt, sagt sie. Das könne aber auch am trüben Monat November liegen, so Ingrid Seifert.

„Für mich ist Freitag, der 13., ein guter Tag, weil ich an einem 13. Geburtstag habe“, erzählt Dorothee Na’Amnie bei einer Umfrage der NWZ  in der Westersteder Innenstadt (siehe unten). An Freitagen habe es immer die besten Feiern gegeben. „Außerdem besitze ich sogar eine schwarze Katze“, lacht sie. Sie sei schon deshalb nicht abergläubisch.

Sophie Schwarz Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.