• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Ein bisschen Post ab August

13.07.2018

Apen „Das ist wirklich eine gute Lösung für Apen“, sagt Helma Schubert, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters. „Im Markant-Markt, wo zum 1. Dezember dieses Jahres ohnehin die neue Poststelle entstehen soll, kann man ab 2. August – allerdings zu eingeschränkten Öffnungszeiten – Postdienstleistungen nutzen. Im Markant-Markt wird nämlich auch eine vorübergehende Poststelle eingerichtet. Das hat uns die Deutsche Post aus Hamburg in einem Schreiben mitgeteilt.“

kommentar

Endlich eine

Lösung

Im Markant-Markt soll nicht nur zum 1. Dezember eine dauerhafte Poststelle entstehen, sondern ab 2. August auch eine auf Zeit. Das ist eine sinnvolle Lösung. Gleichwohl: Die Öffnungszeiten sind sehr bescheiden, Berufstätigen, die in der Woche etwas erledigen wollen, werden wohl weiterhin nach Augustfehn fahren müssen. Die neue Lösung hätte sich von Anfang an angeboten. Warum hat die Post erst Verträge gemacht für eine Poststelle, die sich am Dorfrand befunden hätte? Diese Verträge sind geplatzt. Die Folge: Noch längere Wartezeiten auf eine Poststelle im Dorf.

Die Geduld und die Nerven der Aper wurden reichlich strapaziert. Endlich gibt es nach monatelangen Hoffen eine Lösung. Bleibt sie hoffen, dass am 2. August tatsächlich die Post öffnet.

Die Autorin erreichen Sie unter

Aufatmen in Apen: In gut drei Wochen soll es dann die poststellenlose Zeit im Dorf endlich vorbei sein. Das bestätigt gegenüber der NWZ auch Jens-Uwe Hogarth, Pressesprecher der Deutschen Post, der berichtet, dass sich eigenes Personal um die Kunden in der Poststelle auf Zeit kümmern wird.

Seit Mitte April verfügt das 2300 Einwohner zählende Apen, das zugleich Gemeindesitz ist, nicht mehr über eine eigene Poststelle, die ihr jedoch rechtlich zusteht. Damals hatte die Betreiberein der bisherigen Postagentur an der Hauptstraße 160 zunächst die Poststelle und dann ihr Geschäft geschlossen. Daraufhin sammelten die Aper 2044 Unterschriften und forderten damit eine neue Postagentur.

Kaum waren die Unterschriften an Stephan Siekmann, dem Regionalen Postbeauftragten bei der Deutschen Post AG in Hannover übergeben, gab es weitere Probleme. Der Briefkasten, der von der alten Poststelle an der Hauptstraße 160 zum Marktplatz vor der Aper Touristik verlegt worden war, wurde eine Woche lang nicht geleert. Der mit der Leerung beauftragte Dienstleister der Post hatte das versäumt. Außerdem hatte die Post am alten Briefkastenstandort an der Hauptstraße 160 keinen Hinweis hinterlassen, das der Briefkasten überhaupt einen neuen Standort bekommt.

Mitte Juni freuten sich die Aper, weil die Deutsche Post ankündigte, dass zum 1. Dezember im Markant-Markt mitten im Ort Apen wieder eine Poststelle eingerichtet werden solle. Der neue Bäcker, der im Markant-Markt ab Spätherbst seine Waren anbiete, werde die neue Poststelle betreiben. Das Unternehmen kommt aus dem emsländischen Rhede und betreibt in dreien seiner rund 70 Bäckerei-Filialen bereits eine Poststelle.

Angekündigt worden war Mitte Juni auch, dass an der Hauptstraße 123 (Gebäudekomplex, in dem sich der Netto-Markt befindet) ab Anfang Juli eine „Poststelle auf Zeit“ mit eingeschränkten Öffnungszeiten eingerichtet werden soll. Diese Verträge, so hieß es Ende Juni, seien jedoch geplatzt.

Die „Poststelle auf Zeit“ soll am Donnerstag, 2. August, im Markant-Markt eröffnet werden. Postdienstleistungen werden montags bis freitags jeweils von 15 bis 17 Uhr sowie sonnabends von 11 bis 12 Uhr angeboten.

Doris Grove-Mittwede
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2605

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.