• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Jede Menge Spaß mit der Maß

25.09.2017

Apen „Wir sind jedes Jahr in Apen auf dem Oktoberfest, das lassen wir uns nicht entgehen“, erzählt Rainer Faber aus dem emsländischen Rhede. „Gewählt haben wir auch schon – per Briefwahl“, so Kollege Sandro Krüger, bevor sich die beiden Männer in bayrischer Tracht mit jeweils einer Maß Oktoberfestbier zu weiteren Gästen gesellen. Noch leicht unschlüssig sind die Emsländer, ob sie zum Mittagessen lieber Leberkäse, Haxen oder halbe Hähnchen essen wollen, wobei die Tendenz zum Leberkäse mit Spiegelei geht.

Die Besucher aus allen umliegenden Landkreisen strömen am Sonntag bereits am frühen Morgen in Scharen auf das Veranstaltungsgelände ins Aper Gewerbegebiet. Tabe Stienstra aus den Niederlanden war auch schon in den Vorjahren dabei und besucht gerade auch den Flohmarkt. „Mein Bruder beschäftigt sich in seiner Freizeit mit dem zweiten Weltkrieg. Da haben wir gerade ein Buch gekauft“. „Wir gehen gerne auf Flohmärkte“, erzählen auch Kerstin und Henri Roest aus dem Moormerland, während sie in der Cafeteria der Landfrauen bei Kaffee und Kuchen eine kleine Pause machen und dabei nett mit Tischnachbarn ins Gespräch kommen. In Apen seien sie zum ersten Mal, aber gleich mehrfach fündig geworden: Spielzeug und ein Puzzle mit 9000 Teilen. Da sie auf der Suche nach neuen Möbeln seien, ließen sich Flohmarkt und verkaufsoffener Sonntag gut vereinbaren. „Wir kommen wieder“, so ihr Fazit.

„30 Jahre Oktoberfest – es hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt“, freut sich Hans-Joachim Tietjen, Vorsitzender des Gewerbekreises, der die Veranstaltung stets im September ausrichtet. Die Flohmarkthändler hätten schon am Morgen Umsätze getätigt, und auch das Frühstück in der Halle van Rüschen sei gut angenommen worden. „Bei herrlichem Herbstwetter herrscht bei Gewerbetreibenden, Flohmarkthändlern und Besuchern gute Laune, es macht rundum Spaß“. Die Flohmarktmeile ist neben musikalischer Unterhaltung mit der Gießelhorster Dörpskapell, Weinprobe und vielen bayerischen Spezialitäten ein Höhepunkt. Natürlich fließt in der blau-weiß geschmückten Halle der Firma van Rüschen auch reichlich süffiges Oktoberfestbier.

Als am Nachmittag die Geschäfte ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen, drängen sich noch mal mehr Besucher auf das Gelände und in die Geschäfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.