• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Arbeiten an Bahn mit Auswirkung auf Straßenverkehr

31.10.2012

Bad Zwischenahn Nicht nur Bahnreisende von und nach Bad Zwischenahn werden sich (wie berichtet) in den kommenden knapp drei Wochen auf Behinderungen einstellen müssen. Für die Erneuerung von rund vier Kilometer Gleis zwischen Kayhauserfeld und Bad Zwischenahn werden auch drei Bahnübergänge erneuert. Die Übergänge Mühlenweg, Kammakerweg und Hermann-Löns-Straße werden von Donnerstag, 1. November, 7 Uhr, bis Montag, 19. November, 22 Uhr, für den Straßenverkehr komplett gesperrt. Auch Radfahrer und Fußgänger können nicht passieren. Umleitungen sind ausgeschildert.

Deutsche Bahn und Nordwest-Bahn setzen als Ersatz für die ausfallenden Züge Busse ein. Diese fahren allerdings zu vom eigentlichen Fahrplan abweichenden Zeiten. So fahren die Busse der Deutschen Bahn als Ersatz für den Regional-Express Richtung Leer (über Ocholt, Minute 30, und Augustfehn, Minute 50) ab Minute 10 am ZOB los, die Busse zum Hauptbahnhof Oldenburg fahren zur Minute 49 ab (Ocholt Minute 29, Augustfehn Minute 9). Die Regio-S-Bahn RS 3 (Nordwestbahn) wird ebenfalls durch Busse ersetzt. Diese starten Richtung Oldenburg zur Minute 31, ab Oldenburg (ZOB, Ausgang Nord) zur Minute 59. Bad Zwischenahn wird zur Minute 29, und damit 19 Minuten später als üblich erreicht.


Detaillierte Fahrpläne unter   www.bahn.de/bauarbeitenwww.regiosbahn.de 
Markus Minten
Redaktionsleitung Brake
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2301

Weitere Nachrichten:

Deutsche Bahn | Nordwest-Bahn | Regio-S-Bahn | RS | Nordwestbahn

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.