• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Projekt: Arbeiten dauern länger als geplant

24.10.2015

Apen Eigentlich sollte die Straße Westerende in Apen, die ein Teilstück der Kreisstraße 119 ist, ab Mitte Oktober wieder befahrbar sein. Doch voraussichtlich erst Mitte November kann – sofern es die Witterung zulässt – die Asphaltdecke für das Teilstück zwischen der Brücke über die Große Norderbäke und der Firma Landdeko im Einmündungsbereich Streichenstraße gezogen werde.

Das sagte auf Anfrage der NWZIngrid Meiners vom Straßenverkehrsamt des Landkreises Ammerland. Wie berichtet hatten Rat und Verwaltung der Gemeinde Apen lange dafür gekämpft, dass die wichtige Verkehrsverbindung im Ort Apen saniert wird. Ende Juli begannen die Arbeiten an der K 119, die für Apen der Zubringer zur Autobahn ist und stark vom Schwerlastverkehr genutzt wird. Zu Beginn der Bauarbeiten habe man dann feststellen müssen, so Ingrid Meiners, dass nicht nur der Regenwasserkanal, sondern auch der Schmutzwasserkanal erneuert werden müsse. Zuvor war man von einer Sanierung des Schmutzwasserkanals ausgegangen. Die geplante weitere Baumaßnahme führe dazu, dass sich der Zeitplan um vier Wochen verzögere.

Weil man über dem Winter keine offene Baustelle haben wolle, habe man sich jetzt entschieden, die Gesamtmaßnahme zu teilen, so Meiners. In diesem Jahr solle der gesamte Straßenkörper der Straße Westerende von der Brücke über die Großen Norderbäke bis zur Einmündung Streichenstraße mitsamt neuem Regenwasser- und Schmutzwasserkanal hergerichtet werden. Außerdem solle ein Rad- und Fußweg angelegt und im Bereich des Ortseingangs eine Querungshilfe geschaffen werden. Auch ein neuer ein Meter statt 50 Zentimeter breiter Durchlass werde an der Bäke geschaffen.

Wenn die Witterung es im nächsten Frühjahr zulasse, so Meiners, solle dann das Teilstück der Streichenstraße von „Landdeko“ bis zum Viehmarktplatz saniert werden. Nach der alten Planung sollten diese Arbeiten bereits zum Jahresende abgeschlossen sein.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.