• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Klefer-Brücke bleibt auf Dauer gesperrt

08.09.2018

Augustfehn Ii Die Klefer-Brücke in Augustfehn II wird bis zu ihrem geplanten Abriss nicht wieder für Fußgänger, Radfahrer, Schulkinder, Reiter und andere geöffnet. Das hat die Aper Gemeindeverwaltung am Freitagmittag mitgeteilt. Wann das Bauwerk – so wie die Ratsmehrheit beschloss – abgerissen wird, steht noch nicht fest.

UWG-Ratsherr Hartmut Orth hatte in der jüngsten Ratssitzung am Dienstag kritisiert, dass die Gemeindeverwaltung der Klefer-Brücke einen sehr schlechten Zustand attestiert habe, aber sie dennoch nicht gesperrt habe. Das werfe einige Fragen auf.

Ein aktuelles Gutachten über den Zustand der Brücke gab es bislang nicht, sondern Verwaltung und Vertreter der Mehrheitsgruppe übernahmen die Einschätzung eines in der Gemeinde lebenden Tiefbauingenieurs und Brückenfachmanns.

Nach der Ratskritik hatte die Verwaltung die Klefer-Brücke am Mittwoch komplett sperren lassen und jenes Ingenieurbüro mit einer kurzfristigen Überprüfung beauftragt, die die Klefer-Brücke bereits 2005 untersucht hatte. Damals war die Brücke aufgrund ihres Zustandes für den Autoverkehr gesperrt worden.

Im Vergleich zu 2005 habe sich der Zustand wesentlich verschlechtert, so die Experten. Die Standsicherheit bzw. die Verkehrssicherheit (auch eben für Radfahrer und Fußgänger) seien erheblich beeinträchtigt bzw. schon nicht mehr gegeben. Die Brücke sei nicht mehr zu sanieren, so die Gutachter.

Doris Grove-Mittwede
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2605

Weitere Nachrichten:

UWG

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.