• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Soziales Projekt In Augustfehn: Leute machen Kleider

07.02.2020

Augustfehn Direkt gegenüber dem Gemeindezentrum, Am Kanal 36, liegt ein altes Bauernhaus, in dem jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr ein ganz besonderer Betrieb herrscht. Im Vorbeifahren sieht man bereits die Kleiderständer unter einem Pavillon, an denen Jacken und Mäntel hängen. Beim Betreten des Hauses findet sich im Zimmer auf der linken Seite des Flurs Herrenbekleidung, im gegenüberliegenden Raum Damenklamotten jeglicher Art. Geht man an beiden Abteilungen vorbei, findet man sich im Hauptraum wieder. Hier ist die Theke mit der Kasse, Regale mit Geschirr, Schmuck, Haushaltswaren und Bettwäsche. Den Blick nach links gerichtet, schaut man in ein weiteres Zimmer, das mit Kinderklamotten gefüllt ist.

Doch was ist das für ein Ort? Das kleine Haus trägt den Namen Café & Klamotte. Ria Müntinga leitet die Einrichtung und wird tatkräftig durch ihr Team und zahlreiche ehrenamtliche Helfer unterstützt. Das 1895 erbaute Haus stand 15 Jahre lang leer und diente als Lager der Baptistengemeinde.

Kinderflohmarkt als Start

Die Geschichte von „Café & Klamotte“ begann im August 2016 mit einem Kinderflohmarkt. Die Klamotten wurden zu Beginn verschenkt, aber um der Wertschätzung willen wurde doch ein kleiner Preis eingeführt. Die Klamotten kosteten zwischen 50 Cent und drei Euro. Die Kundschaft bestand zunächst hauptsächlich aus Flüchtlingen, doch mittlerweile seien meist ältere Menschen und Alleinerziehende zu Gast, erzählt Ria Müntinga. „Jeder kann bei uns einkaufen“, betont sie mit einem einladenden Lächeln. Mittlerweile erstreckt sich der kleine Laden auf das gesamte Erdgeschoss des Hauses. Zu den Öffnungszeiten kann jeder Haushaltsgegenstände oder Kleidung vorbeibringen. Diese wird zusammen mit den Mitarbeitern durchgesehen und zum Verkauf vorbereitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Stephanie Borg ist regelmäßig hier, um in einer gemütlichen Kaffeerunde mit Freunden zusammenzusitzen und nach Kinderkleidung zu stöbern. Sie spendet auch selbst ab und zu Klamotten, sagt sie.

Alles, was bei Café & Klamotte nicht verkauft wird, kommt in Kartons und wird nach Rumänien geschickt. Gegenwärtig stehen wieder zehn volle Kartons bereit, die in den Osten gebracht werden sollen. Neben dem sozialen Aspekt wird ebenfalls das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen. „Wir treffen den Nerv der Zeit“, so Ria Müntinga.

„Klein und schnuckelig“

Müntinga bewirbt die zu verkaufende Kleidung ebenfalls erfolgreich auf Facebook. „Die Nachfrage ist groß“, sagt sie. Die Freundlichkeit, und die niedrigen Preise werden von den Kunden gelobt. Zusätzlich zum Kleiderverkauf steht im Garten ein englischer Wohntrailer. Das hier seit Kurzem untergebrachte Café befand sich ursprünglich im Haus. Ein Anbau kommt für das Team nicht in Frage. „Es soll so klein und schnuckelig bleiben“, sagt Müntinga. Kurzerhand wurde daher der Trailer gänzlich umdekoriert und in ein kleines Café verwandelt. Wöchentlich trifft man sich hier zu selbst gebackenem Kuchen und Kaffee – natürlich zu seinem Schnäppchenpreis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.