• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

So wird die Gemeinde digitaler

01.03.2018

Augustfehn Noch wird an verschiedenen Punkten gefeilt, bis das neue Produkt druckfertig ist, aber die Rohfassung liegt bereits vor: „Apen entdecken“ lautet der Titel der neuen Broschüre, die Enno Cramer von der Firma dekoVries und die Grafikerin Melanie Lüken bei der Jahreshauptversammlung der Augustfehner Werbegemeinschaft (AWG) vorstellten. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Apen soll dieses Projekt über die Internetseite der Gemeinde Apen verlinkt werden und auf die Firmen der Gemeinde aufmerksam machen.

Inhaltlich ist die Broschüre, die nach Fertigstellung auch an alle Aper Haushalte verteilt werden soll, in die Rubriken Dienstleister, Gastronomie/Hotel, Gesundheit, Industrie/Handwerk, Handel und Apen erleben gegliedert. Allemal fand dieses neue und zukunftsweisende Produkt, das im nächsten Schritt digitalisiert neue Chancen für die Gemeinde bringen könnte, große Zustimmung.

Für eine weitere Neuheit warb Markus Schnitger, Vorsitzender der Augustfehner Werbegemeinschaft: An jedem zweiten Dienstag im Monat trifft sich der neu eingerichtete Stammtisch der AWG in der Eisenhütte zum Austausch und Gespräch. Zurück blickte der Vorsitzende, der sich über eine große Beteiligung an der Versammlung freute, noch einmal auf die Feierlichkeit zum 40-jährigen Bestehen der Werbegemeinschaft im vorigen Jahr.

Dieter Börjes stellte die Planung des Frühlingstreffs am 7. und 8. April mit einem großen Showprogramm, Stuntfahrer aus Belgien, Ausstellern und verkaufsoffenem Sonntag vor.

Die Weihnachtsbeleuchtung konnte um zehn kleine Sterne erweitert werden und sei damit vollständig geschlossen, erläuterte Beisitzer Bernd-Thomas Scheiwe. Das Einlagern und Warten der Sterne finanziere die Werbegemeinschaft aus dem Erlös der Adventskalender-Aktion. Vom Weihnachtsmarkt berichtete Hartmut Orth: „Das war wieder eine sehr gute Veranstaltung, der Platz war voll.“ Für die Unterstützung, auch finanziell, dankte er der Werbegemeinschaft.

Bürgermeister Matthias Huber lobte den Vorstand für das Engagement und die Mitglieder für die Umsetzung der vielfältigen Aktionen: „Die Werbegemeinschaft ist eine moderne Gemeinschaft, die sich für den Ort einsetzt.“ Huber berichtete aus dem Rathaus und stellte einige Projekte vor, so zum Beispiel die Umgestaltung des Familienzentrums in Augustfehn II, die Erschließung neuer Baugebiete und das Projekt Dockgelände. Demnächst werde in Augustfehn eine Tagesmutter-Einrichtung eröffnet werden, stellte er in Aussicht.

Der Einkaufsgutschein, den es bislang in Werten von zehn, 20, 44 und 50 Euro gibt, ist jetzt auch über 30 Euro zu haben. Erhältlich sind die Gutscheine unter anderem im Schreibwarengeschäft Lassen Augustfehn, so Bernd-Thomas Scheiwe. Der Adventskalender 2018 wird in der bewährten Form erscheinen mit der aufgedruckten Gewinnnummer. Überlegt werde, ob man höhere Gewinne ausschütten wolle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.