• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Sitzung: Ausschuss stimmt für Markt-Vergrößerung

13.02.2016

Wiefelstede Der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Wiefelstede hat in seiner letzten Sitzung dem Entwurf über eine Vergrößerung des Netto-Marktes an der Hauptstraße in Wiefelstede einstimmig zugestimmt.

Rita Abeln vom Planungsbüro NWP stellte den Entwurf im Ausschuss vor. Der Eigentümer des Discounters möchte den Zustellstützpunkt der Post, der direkt neben dem Netto-Markt liegt, als Ladenfläche nutzen.

Derzeit beträgt die Verkaufsfläche des Discounters rund 880 Quadratmeter. Mit dem Zustellstützpunkt der Post kämen 220 Quadratmeter dazu. Der Landkreis hat dem Bauvorhaben bereits zugestimmt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Netto-Markt befinde sich zwar nach dem Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Gemeinde außerhalb der zentralen Versorgungsbereiche, erläuterte Abeln, eine vom Eigentümer des Netto-Marktes in Auftrag gegebene Studie sei jedoch zu dem Ergebnis gekommen, dass nichts gegen eine Vergrößerung spreche.

Günter Teusner (Bündnis 90/Die Grünen) sagte, das Einzelhandelskonzept und die Auswirkungsanalyse würden nicht zusammenpassen: „Wir erstellen ein Konzept und kurze Zeit später geht sowas dann doch.“

Abeln erläuterte, dass es sich hier bereits um einen großflächigen Einzelhandel handle und es nicht um eine Neuansiedlung ginge. SPD-Fraktionsvorsitzender Jörg Weden fügte hinzu, dass der Netto-Markt ein nicht zu unterschätzendes Einzugsgebiet habe und er deshalb eine Vergrößerung für legitim halte. Hans-Dieter Schneider (SPD) ist der Auffassung, dass der Standort des Netto-Marktes in den im Einzelhandelskonzept festgelegten zentralen Versorgungsbereich Wiefelstedes hineingehört hätte. Die geplante Erweiterung sehe er positiv.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.