• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Gemeinde investiert ins Netz

14.12.2018

Bad Zwischenahn Die Gemeinde Bad Zwischenahn beteiligt sich an dem vom Landkreis Ammerland vorgesehenen Breitbandausbau und stellt einen Betrag von 100 000 Euro dafür im Haushalt 2019 bereit. Das hat der Rat der Gemeinde in seiner jüngsten Sitzung einstimmig bei zwei Enthaltungen beschlossen.

Die Gemeinde wird dabei vor allem dafür zuständig sein, ihre Gewerbegebiete mit Glasfaseranschlüssen auszurüsten und die Schulen intern so auszurüsten, dass sie die schnellen Anschlüsse nutzen können. Die Fraktionen sprachen sich klar für die Investitionen aus. „Wir brauchen Breitbandanschlüsse in jedem Gemeindeteil“, sagte Maria Bruns für die CDU. Georg Köster (Grüne) beklagte, dass Telekommunikationsunternehmen beim Ausbau nicht in die Pflicht genommen werden. „Jetzt muss die öffentliche Hand einspringen.“ Edgar Autenrieb (Die Linke) fragte, ob die Unternehmen an den Kosten der Versorgung der Gewerbegebiete beteiligt würden. Bürgermeister Arno Schilling erklärte, die Kosten der Leitungen bis zu den Gebäuden werde die öffentliche Hand tragen. Und Michael Cordes (FDP) ergänzte, er finde es selbstverständlich, die Gewerbegebiete zu versorgen, schließlich profitiere die Gemeinde ja auch von der Gewerbesteuer.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.