• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Vier Spiele werden ausgetragen
München bleibt Co-Gastgeber der Fußball-EM

NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Ehrenamt: Voller Bauch und gute Gespräche

27.02.2019

Bad Zwischenahn Kurz vor 11 Uhr vor dem Badepark in Bad Zwischenahn. Wo in den Sommermonaten schon lange Hochbetrieb herrscht, ist im Februar eigentlich nicht viel los. Bis auf den Samstag, dann stehen hier um diese Zeit bereits die ersten Gäste der Suppenküche. Vor dem Eingang tauschen die einen noch ein paar Worte aus, einige andere nehmen bereits drinnen an den Tischen Platz.

An diesem Samstag gibt es eine Ausnahme, hinter den großen Warmhaltebehältern stehen nicht nur die Ehrenamtlichen, die hier – oder in den Sommermonaten in den Garagen hinter dem Zwischenahner Rathaus – Suppe, Nachtisch und Kaffee ausgeben.

Remo van Vugt, Küchenchef im Hotel Hansens Haus am Meer, hat in der Hotelküche einen Eintopf zubereitet und zum Badepark gebracht. Annelene Köpp und Robert Schulz vom Suppenküchenteam bringen die dampfenden Teller an die Tische. Dieser „Service“ wiederum ist durchaus üblich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Suppe kommt gut an bei den regelmäßigen Gästen, und das ist nicht unbedingt selbstverständlich. „Unsere Besucher sind den Hausfrauenstil gewohnt, den Heidi kocht“, sagt Barbara Gerards, ebenfalls Mitglied im Team der Suppenküche. Aber der Steckrübeneintopf an diesem Tag passt gut zum Stil von Suppenküchen-Gründerin Heidemarie Müller. Seit 1995 steht diese jede Woche einmal vor dem Herd und kocht in großem Stil. „Meist gibt es tatsächlich Suppe, ab und zu auch mal etwas anderes, wie Pfannkuchen“, berichtet Robert Schulz.

„Seit 1995 ist die Suppenküche nur ein einziges Mal ausgefallen“, so Gerards. Zum Essen kommen darf generell jeder, auch wenn die Suppenküche sich natürlich im Wesentlichen an Bedürftige richtet. „Für die ist die Suppe kostenlos, alle anderen empfehlen wir eine Spende von vier Euro, um unsere Kosten zu decken“, erklärt Müller.

Nicht nur die warme Mahlzeit lockt die 50 bis 60 Gäste, die durchschnittlich zur Suppenküche kommen, auch die Gesellschaft mit den anderen Besuchern, die Gespräche. „Einer unserer Besucher kommt nur deshalb aus Emden zu uns“, so Gerards.

Von 11 bis 13 Uhr ist die Suppenküche geöffnet, und einige Gäste bleiben von Anfang bis zum Ende. Vor allem um den Kontakt, darum, nicht alleine zu sein, geht es auch an Heiligabend. Dann empfängt die Suppenküche ihre Gäste im Dorfgemeinschaftshaus Aschhausen. „In diesem Jahr zum 24. Mal“, sagt Müller, „im kommenden Jahr feiern wir dann den 25. Geburtstag der Suppenküche.“

Bis dahin könnte der Verein Suppenküche Bad Zwischenahn durchaus noch etwas Hilfe brauchen. Sieben aktive Mitglieder gibt es derzeit mit Heidi Müller. „Ein paar mehr Helfer wären nicht schlecht,“ sagt sie.

Und auch finanzielle Unterstützung schadet nie. Denn die meisten Lebensmittel werden aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen bezahlt, nur an diesem Samstag kamen sie vom Haus am Meer und dem Fruchthaus Hulsberg aus Bremen.

Wer Lust hat, das Team zu unterstützen, kann einfach unverbindlich an einem Samstag in der Suppenküche vorbeischauen.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.