• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Wirtschaft

Mit neuer „Eiswette“ ins Jubiläumsjahr 2019?

17.04.2018

Bad Zwischenahn Auch für den Gewerbe- und Handelsvereins Bad Zwischenahn ist das kommende Jahr ein besonderes. 2019 feiert Bad Zwischenahn das Jubiläum „100 Jahre Bad“ und bei den Festlichkeiten wollen auch der Verein und seine Mitglieder kräftig mitwirken.

Bei der Jahreshauptversammlung begrüßte der Verein deshalb Fenja Baensch, seit kurzem Projektverantwortliche bei der Bad Zwischenahner Touristik für das Jubiläumsjahr. Baensch erneuerte ihre Aufforderung an alle Organisationen in Bad Zwischenahn, sich mit Ideen für das Jubiläumsjahr bei ihr zu melden.

Der Gewerbe- und Handelsverein, so dessen Vorsitzender Carsten Metz, hat bereits erste Ideen entwickelt. So könnte schon vor dem regulären Saisonstart im Frühjahr ein zusätzliches Angebot kommen. „Wir denken über eine Eiswette für das Zwischenahner Meer statt, vielleicht in Kombination mit einem weiteren Eisstock-Wettbewerb.“ Der soll dann anders aussehen als der Wettbewerb beim Markt im Advent.

Als möglichen Zeitraum für eine solche Veranstaltung nannte Metz den Februar. „Wir stellen fest: Die Leute kommen auch nach Bad Zwischenahn wenn es richtig kalt ist und es Eis auf dem Meer gibt. Das würden wir gerne nutzen, um die Leute auch hier zu halten.“ Generell könnten Gemeinde und BTG das Jubiläumsjahr nicht alleine stemmen. Da brauche es die Beteiligung vieler Gruppen und der GHV wolle seine Mitglieder gerne motivieren, dabei zu sein.

Gelockt und gehalten hat der Verein viele Menschen im vergangenen Jahr auch mit dem Markt im Advent und erst kürzlich mit dem Street Food Festival über Ostern. Für beide Veranstaltungen gab es bei der Hauptversammlung ausdrückliches Lob von Kurdirektor Norbert Hemken und Bürgermeister Arno Schilling.

Auch für zwei ehrenamtliche Organisationen lohnte sich der Besuch bei der Jahreshauptversammlung. DLRG und Freiwillige Feuerwehr Bad Zwischenahn erhielten vom GHV jeweils 400 Euro als Spende aus den Überschüssen vom Markt im Advent.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.